CD-Verpackungen

Instrumente, Verstärker, Computer, Smartphones...
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20188
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 26 Okt 2010, 19:22

Bild

sowas würd mir taugen für meine absoluten lieblingsbands, wo ich mehr als 7 scheiben hab... gute idee...

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 27 Okt 2010, 08:25

bild worx0rs not!
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Beitrag von geist » 27 Okt 2010, 08:49

Das Bild wird wohl nur angezeigt, wenn man es sich schon auf der Originalseite angeschaut hat...

Link zum Bild vom Aamon

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 27 Okt 2010, 22:09

link worx0rs NOT!

but bildadresse kopieren apparently does...
ja sowas wär eigentlich ganz nett


na wie auch immer...

zum thema: ich mag dieses digidings bei lps, egal ob im sleeve oder pack, karton oder sonstirgendwas, aber bei cds find ich das alles furchtbar. passen dann ja in die normalen cdständer nicht rein, zerstören die symmetrische symmetrie der symbolischen knorkerei und passen nicht zu den anderen. womöglich is der seitenaufdruck auch noch in einer anderen richtung als die anderen cds und schon kenn ich mich nicht mehr aus...

nene, also entweder jewelcase mit regulärem von links nach rechts print, nicht oben nach unten oder so schwachsinn, oder gleich LP :P
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20188
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 28 Okt 2010, 12:34

wie meinen? vor allem bezüglich dieser holzbox?

Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4949
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 30 Okt 2010, 10:39

[löschen]
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4949
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 30 Okt 2010, 10:43

Aamon hat geschrieben:wie meinen? vor allem bezüglich dieser links-rechts prints?
die sind doch eh alle verkehrt, ob digi oder nicht...

ich find digipacks ganz leiwand, vor allem die massiveren smilie_sh_066
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20188
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 30 Okt 2010, 11:55

ich hab nicht checkt, was gagnrad da meint... denk6

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 30 Okt 2010, 19:20

dass mir die kartonscheiße am nerv geht, weils nicht zum rest passen, in einen normalen cdständer mit fächern ned reinpassen und außerdem sieht mans nicht gscheid. die kartonscheiße gefällt mir nur bei LPs, weil da ghörts einfach so :)
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20188
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 30 Okt 2010, 22:32

was meinst genau für eine kartonscheiße?

die normalen digipacks?

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 31 Okt 2010, 00:08

eigentlich alles was in die richtung geht

ob sleeve
Bild

oder pack
Bild


die mag ich nicht
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 33224
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Beitrag von Ravenpride » 31 Okt 2010, 11:04

Digisleeves sind Jauche! kotz1

Digipacks hingegen smilie_op_002
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20188
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 31 Okt 2010, 11:06

mag ich auch nicht... ich mag ja nicht mal die metaldosenvariante der neuen maiden. habe sie als normales jewel case.
obiges foto: sowas mag ich nicht, weil mans einfach nicht lesen kann, wenn mans klassischerweise ins regal stellt, da kein rücken...
keine ahnung, weshalb diese varianten mittlerweile zum guten ton gehören. denke an eine billiglösung. das verkehrteste, was die firmen eigentlich tun sollten...

die 2 besten ansätze, den klassischen verkauf weiter zu erhalten wören:

cd-technisch: es gibt ja viele wirtschaftliche gründe, weshalb die silberscheiben noch einige zeit verkauft werden: schöne digipacks, jewelcases, gleichpreisig und um 10 euro erhältlich. 17,99 für nicht so bekannte acts, wie momentan bei saturn etc. üblich, sind zu teuer.

flashcard-technisch: die übliche verpackung erhalten. wobei man sich fragen muss, weshalb eigentlich. die quadratische form ist ja eigentlich dann ein relikt aus einer zeit, als die musik nur auf runden tonträgern möglich war (vinyl, cd). andrerseits ist die form im sinne der kompaktheit eigentlich gar nicht blöd, auch wenn die ursache dann nicht mehr maßgeblich ist. man könnte aber z.b. die rückenseite in der länge belassen und z.b. die andere seite kürzen zur hälfte. weil wichtig ist: bei der klassischen lagerung muss man lesen können, um welche cd es sich handelt. da sind wir bei der cd am limit. kleiner wäre nicht gut, weder in der breite, noch in der höhe rückenspezfiisch. die andere länge wäre hingegen relativ egal. der stick müsste länglich halt platz haben.
der stick müsste die unkomprimierten wav-files beinhalten und gleich mit die mp3-variante. das wäre perfekt. allen wäre geholfen und ein mechanisches laufwerk wäre nicht mehr nötig. wird in spätestens 10 jahren ohnehin geschichte sein.
dennoch will man ein produkt in den händen halten und es abseits der festplatte besitzen. das hat viele vorteile, die auch hinsichtlich der technologischen fortschritte, nicht wegzudiskutieren sind.

wenn man z.b. 7 euro preislich für den reinen download von minderwertigen mp3s zahlt, darf halt die variante für den anspruchsvollen kulturgut-sammler 3 euro mehr kosten.

die schlimmste variante ist ohnehin die flatrate-variante, die auf streaming setzt. alles verfügbar mindert womöglich den qualitativen wert oder die vorstellung davon. abgesehen davon ist man dann kein besitzer, sondern den anbietern völlig ausgeliefert. passt das einkommen nicht, kann man sich die flatrate nicht leisten, kann man gar nichts hören. man besitzt dann keine sammlung. von der individuellen qualität rede ich da gar nicht.
1 monat keine rechnung bezahlt und schwupps ist man ausgeschlossen... auch wenn sich die masse womöglich mal darauf stürzt, den anspruchsvollen kulturgenieser hats immer gegeben und der wird ausgewählt besitzen wollen, auch zukünftig.

Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 33224
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Beitrag von Ravenpride » 31 Okt 2010, 11:33

Ravenpride hat geschrieben:
Digipacks hingegen smilie_op_002

Meine natürlich normale Digipacks und nicht so nen Müll wie sie Gagnrad oben gezeigt hat.


@Aamon Gut das ich nicht weiß was ne Flashcard ist! Und ich möcht es auch gar nicht wissen! Sollte es LP und CD nicht mehr geben werd ich mir nichts neues mehr kaufen!
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20188
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 31 Okt 2010, 12:07

Ravenpride: genau für leute wie dich wären die ja. die etwas kaufen wollen, was sie in der hand halten, betrachten, fühlen und sammeln wollen. wie das speichermedium definiert ist, kann dir da eigentlich egal sein. klarerweise muss die entwicklung weggehen von einem speichermedium, welches von einem mechanischen abspielgerät abhängig ist. cds wirds in 10 jahren nicht mehr zu kaufen geben. es wird ein speichermedium sein, welches nicht abhängig von einem rückschrittlich-mechanischen gerät ist.

wichtig für sammler: dass man dann kunstgüter auch noch in verpackung kaufen kann... es geht ja sammlern genau um das. sei eher froh, dass es so ähnlich sein wird, wie oben beschrieben. wichtig wäre wohl die qualität und momentan lamentieren sie, nur die mp3-komprimierten files dort raufzutun, das wäre ein klassischer rückschritt im fortschritt. dann wärst du zurecht angepisst. falls aber wie oben, kannst dich freuen und es kann dir ja auch egal sein, was du in die hifi-anlage schiebst. eher wirds einfacher

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast