Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Instrumente, Verstärker, Computer, Smartphones...
Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 17 Mai 2015, 10:47

Vor einigen Tagen hab ich mir ein gebrauchtes Google (Asus) Nexus 7 (die 2nd 2013er Edition)-Tablet zum aussortieren meiner Bilder für unterwegs gekauft. So fällt daheim nicht mehr soviel Arbeit an. So weit so gut. Auch die technischen Daten lassen überzeugen. Helles (über 500cd) sehr farbtreues 7"Display mit super Auflösung samt schnellen Quadcore-Prozessor. Auch soweit so gut... aber...

...der Verkäufer hat mich bereits während der Kaufabwicklung darauf hingewiesen, dass man das Gerät nur benutzen kann, wenn es zuvor online aktiviert wurde. Er meine es sei eine Herstellervorgabe. Aber Ok, dachte ich bei mir, ist halt eine Zwangsaktivierung... muss halt so sein. So setzte ich mich halt in den McD und aktivierte das Teil, und lies nebenbei das neueste Update aufspielen. So weit so gut, aber es geht weiter...

...dass man Apps (Programme) nur dann installieren kann, wenn man es über ein Google-Konto macht war mir dato schon klar! Aber, dass man simple Funktionen wie den Kalender oder die Notiz-Funktion ohne das Gerät bei einem Account zu registriert zu haben war mir neu. Das geht meiner Meinung schon ein bisschen zu weit! Dieser Kalender resp. dieses Notizbuch wird niemals einen relevanten Eintrag von mir erleben. Aber es kommt aber noch dicker...

...ich habe ein bisschen nachgelesen. Aber lest nu selber: https://de.wikipedia.org/wiki/Android_% ... %29#Kritik
Einzelnachweis daraus: c't-Artikel „Selbstbedienungsladen Smartphone“ dieser Stiftung Warentest Artikel: „Datenschutz bei Apps: Welche Apps Ihre Daten ausspähen“ ist absolut lesenswert!


Bitte, werft mir jetzt keine Naivität und Blauäugigkeit vor. Prinzipiell rechne ich immer mit dem Schlimmsten 8-) , lasse mich aber immer wieder gerne positiv überraschen. In diesem Fall sind meine Befürchtungen aber beinahe voll und ganz bestätigt worden. Mich hats nie so richtig betroffen, da ich bisher noch kein Android-Gerät besaß.

Zum Glück brauche ich das Gerät kaum online. Verknüpfe es jetzt aber dennoch notgedrungen mit meinem bereits durch Youtube eh schon vorhandenen Account, spiele mir die 3-4 Apps rauf die ich benötige, und gehe dann wieder (bis zum nächsten Update) offline. Ob ich es rooten, CyanogenMod und XPrivacy aufspielen werde, muss ich mir noch reiflich überlegen. Schließlich ist noch 1,5 Jahre Garantie drauf, und die will ich jetzt deswegen nicht unbedingt verlieren, war ja auch ein Hauptentscheidungsgrund für den Kauf.

Btw., inzwischen habe ich mir einen Umts-Router zugelegt 8-) So kann ich die Apps und die Updates auch von zu Hause aus aufspielen.

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 19 Mai 2015, 10:51

Update...

So jetzt habe ich meine Seele an an den Teu... äh an Google verkauft, und mein Tablet angemeldet. Eine Welt voller bunter Spielereien von schier grenzenloser Vielfalt erwarten mich. Hach, ich bin hin und weg^^ Wer braucht schon ein Land wo Milch und Honig fließt, wenn es Google gibt! keksi

Hauptsache ich hab jetzt meinen Loli Bild dafür geb ich jetzt mal einen Pixel-Tag aus -->
Ach, den seht ihr nicht!? Müsst ihr auch nicht :p hauptsächliche Google weiß bescheid... und freut sich^^

Bild


So genug vom Tablet für heute, jetzt will ich erst mal Bild Mit der Gewissheit, dass Google immer und überall mein Begleiter sein wird - zumindest solange ich online bin....

Euer Lolipop
Walter

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 22 Mai 2015, 09:30

So, nach all den Erkenntnissen, die ich über Google gewonnen habe, verwende ich seit ab jetzt nicht mehr Google, sondern https://duckduckgo.com/ als Suchmaschine.
The search engine that doesn’t track you. („Die Suchmaschine, die dich nicht verfolgt.“)
DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die keine persönlichen Informationen sammelt und dadurch auch Filterblasen verhindern soll.

Quelle: Wikipedia

--> Sei auch als Tipp an alle, denen der Datenschutz am Herzen liegt, gedacht!

Edit:
Mahavishnu hat geschrieben:Alternativ gibt es z.B. auch noch Startpage oder ixquick, Walter.

Benutzeravatar
Nukkumatti
Beiträge: 3956
Registriert: 26 Jul 2006, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Nukkumatti » 26 Mai 2015, 18:33

Man kann Android Geräte prinzipiell auch ohne Google accounts nutzen.

Fuer die Synchronisation von Kalender und Adressbuch verwende ich owncloud (via carddav und daldav Protokoll), gmail verwende ich gar nicht. die Apps die ich benötige finde ich zu einem guten Teil auch alternativen Appstores, wie https://f-droid.org o.ä. (Die GAPPS, inkl. play store, hab ich seit dem letzten Systemupdate meines Smartphones gar nicht mehr installiert)
X-Privacy ist ein sehr nuetzliches tool weil es gibt apps die auf mehr infos zugreifen als sie bräuchten, das kann man damit unterbinden. Bei Cyanogenmod (was es fuer mein smartphone - https://www.fairphone.com - leider nicht ausgereift gibt) ist ein tool zum Konfigurieren der Berechtigungen inkludiert. Im uebrigen: Aufsetzen von custom roms sind nicht per se Auschschlussgrund fuer Gewährleistung, nur wenn der Schaden dadurch nachweislich verursacht wurde (wobei ein Hardwaredefekt wegen custom roms sehr unwahrscheinlich ist). Aber ja, kann mir vorstellen dass es im Anlassfall durchaus Streitereien mit dem Hersteller/Vertrieb geben kann. Beim Fairphone z.b. ist das Verwenden von custom roms dezidiert erlaubt! Keine Ahnung bei das bei einem Nexus ist.

Kurzum: man kann Android Geräte grundsätzlich ohne Google betreiben.



Von Google als Suchmaschine wuerde ich sowieso abraten, weil es meistens keinen Sinn macht eine Suchmaschine zu verwenden, die die Resultate nach vorhergehenden Suchergebnissen filtert. Hier stelle ich den Algorithmus generell in Frage, ganz unabhängig davon was mit den Daten passiert.
Duckduckgo verwende ich auch seit ein paar Jhren als Standard-Suchmaschine, alleine schon wegen der großartigen „!Bang“-Syntax, die die Internetsuche wesentlich effizienter macht.


bzgl. Google: siehe auch: viewtopic.php?p=48178#p48178

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 26 Mai 2015, 22:30

Nuk, ich wusste, auf Dich ist Verlass!^^

Leider bringt DuckDuckGo erheblich weniger Suchtreffer. Es ist auch nicht immer das Gewünschte dabei. Oft muss ich eine zweite Suchmaschine zu Rat ziehen. Bing, oder gar wieder Google :/

Im Play-Store habe ich das Buch die Google-Falle auf jeden Fall nicht gefunden. Na im ernst, mich würds total interessieren. Vielleicht gibt es wo, als eBook.

Benutzeravatar
Nukkumatti
Beiträge: 3956
Registriert: 26 Jul 2006, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Nukkumatti » 27 Mai 2015, 02:04

bzgl. dem Buch - du könntest aamon fragen, vielleicht kann er es dir borgen. andererseits ist es auch schon recht alt, es gibt wohl aktuellere literatur dazu.

bzgl: duckduckgo: du kannst ja die suchanfrage von duckduckgo auch an google weiterleiten, mit einem einfachen "!g" am ende deiner anfrage angehängt; damit wird die abfrage anonym an google weitergeleitet. auch google bildersuche geht auf diesem weg, mit angehängtem "!i". oder du nimmst ixquick oder startpage zu diesem behufe (ich persönlich bevorzuge duckduckgo, ist aber reine geschmackssache). ich habe in meinem browser zusätzlich auch alle cookies von sämtlichen google domains und subdomains geblockt; alternativ kann man auch versuchen die google id zurückzusetzen (siehe dazu https://de.wikipedia.org/wiki/Kritik_an ... gle_Search); ich glaube die ist aber recht hartnäckig ... außerdem blocke ich die meisten google skripte (googleanalytics, googleadserver, ..) mit noscript.


wie schon gesagt, man kann android problemlos und ohne einschränkungen ohne google services nutzen.
wenn du bei stock android bleiben möchtest und kein custom rom installieren möchtest, würde ich zumindest empfehlen das gerät zu rooten. ich finde ja generell, ein gerät auf dem man keine admin rechte hat, hat man nicht (was ärger ich mich mit dem computer meines arbeitgebers .. *grml*). mit root rechten kannst auch die ganze google (und andere) bloatware löschen, falls sie bei dir standardmäßig drauf war, oder auch nur teile; z.b. kann man die standard mail app oder kalender app drauf lassen, und nur die zusätzliche app für google kalender sync oder google kontakte sync löschen. da gibts dann jede menge alternativen für den sync die mit caldav und carddav protokollen arbeiten (da habe ich mich am windows phone geärgert, weil das nativ diese protokolle unterstützt, aber keine freie schnittstelle dafür anbietet *grml* - egal, mein nokia-firmentelefon verstaubt halt jetzt in irgendeiner schublade .. was schade ist - weil die hardware eigentlich ganz gut ist), und man sich sehr leicht selbst einen sync server einrichten kann, wie z.b. baikal (http://baikal-server.com/) oder das eben schon erwähnte https://www.owncloud.org . letzteres wird überhaupt zunehmend funktionaler: neben (dem ursprünglichen) datei-sync kann man auch selbst gehostet einen firefox sync betreiben, notizzettel syncen, etc. und es lässt sich alles leicht in android integrieren. es beherrscht auch einen music player daemon, zum streamen der am server gespeicherten musik etc. etc. kann man sich durchaus mal ansehen, das projekt.

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von geist » 27 Mai 2015, 09:24

Eiserner Knut hat geschrieben: ...dass man Apps (Programme) nur dann installieren kann, wenn man es über ein Google-Konto macht war mir dato schon klar!
Blödsinn. Es gibt genügend App-Stores (1market, aptoide, ...) Hier mal eine Übersicht nach 10 sek suchen. Aber gut, wieso sich selber informieren, ob das auch ohne google möglich ist. Dafür müsste man ja googlen :D

Aber ja, google, facebook, etc. wissen schon sehr viel über einen. Mehr, als man denkt. So hat zB jeder schon ein Profil bei Facebook (außer er hat keinen einzigen Freund). Das Internet hat nicht nur Vorteile. ^^

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 27 Mai 2015, 11:11

Nukkumatti hat geschrieben:bzgl: duckduckgo: du kannst ja die suchanfrage von duckduckgo auch an google weiterleiten, mit einem einfachen "!g" am ende deiner anfrage angehängt; damit wird die abfrage anonym an google weitergeleitet. auch google bildersuche geht auf diesem weg, mit angehängtem "!i".
Diese Info ist Gold wert. danke! Werde ich sofort umsetzen!

Edit: Wusste gar nicht, dass Google dies zulässt. Google hat sogar ein paar mal meine Suchanfragen blockiert. Sie wurden versehentlich als automatisiert angesehen "um unsere User vor Missbrauch zu schützen...". Hat aber vermutlich mit der dynamischen IP-Adresse meines Providers was zu tun. Witziges Detail in diesem Zusammenhang... ist schon eine Weile her, aber da wurde ich auch diesem Forum ausgesperrt, weil meine IP-Adresse angeblich geblacklistet war. Trennen, wieder verbinden und weiter gings...
Nukkumatti hat geschrieben: ich habe in meinem browser zusätzlich auch alle cookies von sämtlichen google domains und subdomains geblockt;
Aufgrund der der ganzen Google-Erkenntnisse bin ich mal meine Cookies alle durchgegangen. Die Google Cookies (und ein paar Andere) habe ich sofort gelöscht, und das ebenfalls so gehandhabt, dass ich weitere Keckse von denen direkt blocke.
Nukkumatti hat geschrieben:außerdem blocke ich die meisten google skripte (googleanalytics, googleadserver, ..) mit noscript.
Sowieso! Ich lasse nur scipts zu, die für die Funktionen der Webseite notwendig sein, oder gar nur die, die ich unmittelbar benötige. Dazu gehört Google und z.B. doublecklick(.)net nun mal nicht. Ich staune oft nicht schlecht, was da einem versucht wird unter zujubeln^^
Nukkumatti hat geschrieben: ich finde ja generell, ein gerät auf dem man keine admin rechte hat, hat man nicht
Da bin ganz Deiner Meinung! Das mit dem Rooten werde ich mir noch ernsthaft überlegen, sehe aber vorläufig noch keine Notwendigkeit dazu. Auf dem Tablet habe ich keine persönliche Daten gespeichert - nichts, außer die notwendigen Apps fürs sortieren der Bilder. Es ist auch kein Umts-Modul eingebaut, hat somit auch kein Internetzugang für längere Zeit.

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 27 Mai 2015, 11:52

geist hat geschrieben:Aber ja, google, facebook, etc. wissen schon sehr viel über einen. Mehr, als man denkt. So hat zB jeder schon ein Profil bei Facebook (außer er hat keinen einzigen Freund).
Ich weiß! Was mich persönlich an FB wahnsinnig ärgert ist die Möglichkeit markiert zu werden. Man kann in den Einstellungen nicht die bestimmen, ob man markiert werden will, oder nicht. Man kann nur festlegen, ob man darüber benachrichtigt werden will, oder nicht. Dann, wenns eh schon zu spät ist, kann man dem nachlaufen, dass wiedermal irgendein Trottel den Namen meines Fake-accounts unter mein reales Gesicht geschrieben hat. Mir ist das absolut unverständlich. Btw., so kennt jetzt Google mein Gesicht^^

Jetzt unabhängig vom Gesicht, sondern was rein meine Daten anbelangt, so vermute ich schwer, dass Google längst eine Vernetzung zw. meinem Yt (Google+ Zwangs-account) und meines FB-Profil erstellt hat. Hätte ich das verhindern wollen, so hätte ich einen eigenen Facebook-PC einsetzen müssen, als eine galvanische Trennung sozusagen. happy3

Benutzeravatar
Nukkumatti
Beiträge: 3956
Registriert: 26 Jul 2006, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Nukkumatti » 27 Mai 2015, 11:57

Eiserner Knut hat geschrieben:
Nukkumatti hat geschrieben:bzgl: duckduckgo: du kannst ja die suchanfrage von duckduckgo auch an google weiterleiten, mit einem einfachen "!g" am ende deiner anfrage angehängt; damit wird die abfrage anonym an google weitergeleitet. auch google bildersuche geht auf diesem weg, mit angehängtem "!i".
Diese Info ist Gold wert. danke! Werde ich sofort umsetzen!
Das ist die früher angesprochene Funktionalität der !Bang-Syntax. Hier gibt eine vollständige liste: https://duckduckgo.com/bang.html
ein paar sind ganz praktisch und leicht zu merken, wie !yt = youtube, !w = wikipedia, !wde= deutsche wikipedia, !wfi = finn. wikipedia etc.
Ein paar suchen die man öfter braucht merkt man sich rasch, und die suche geht dann schneller und effizienter als jedes mal die Suchmaschine zu wechseln (ganz zu schweigen davon die jeweilige Seite erst ansteuern zu müssen).

Eiserner Knut hat geschrieben:
Nukkumatti hat geschrieben: ich finde ja generell, ein gerät auf dem man keine admin rechte hat, hat man nicht
Da bin ganz Deiner Meinung! Das mit dem Rooten werde ich mir noch ernsthaft überlegen, sehe aber vorläufig noch keine Notwendigkeit dazu. Auf dem Tablet habe ich keine persönliche Daten gespeichert - nichts, außer die notwendigen Apps fürs sortieren der Bilder. Es ist auch kein Umts-Modul eingebaut, hat somit auch kein Internetzugang für längere Zeit.
Admin Rechte zu haben hat für mich nichts damit zu tun, ob ich private Daten auf einem Gerät habe oder nicht, sondern schlicht und einfach nur darum, dass man keine Kontrolle über ein Gerät ohne Admin-Rechte hat. Dei Android hat man ohne root-Rechte nicht mal Zugriff auf die vorinstallierten Apps.
Warum ich root-Recht noch brauche? Für die "transparente Vermittlung" bei Orbot (https://f-droid.org/repository/browse/? ... ct.android; oder https://play.google.com/store/apps/deta ... ct.android), über die ich alle Apps laufen lasse außer jene, die auf selbst-gehostete Server zugreifen, oder wo ich mich mit einem "seriösen" (also nicht spam-konto) Konto einloggen muss (wie z.b. online banking; bei solchen Services macht Anonymisierung keinen Sinn) .

Benutzeravatar
Nukkumatti
Beiträge: 3956
Registriert: 26 Jul 2006, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Nukkumatti » 27 Mai 2015, 12:01

Eiserner Knut hat geschrieben:so vermute ich schwer, dass Google längst eine Vernetzung zw. meinem Yt (Google+ Zwangs-account) und meines FB-Profil erstellt hat

Log dch ein bei Goole, und gehe auf: https://www.google.com/settings/dashboard
Im dashboard siehst du alle google services aufgelistet und welche daten sie über dich zusammengetragen haben.

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 27 Mai 2015, 23:12

Nukkumatti hat geschrieben:Warum ich root-Recht noch brauche? Für die "transparente Vermittlung" bei Orbot (https://f-droid.org/repository/browse/? ... ct.android; oder https://play.google.com/store/apps/deta ... ct.android), über die ich alle Apps laufen lasse außer jene, die auf selbst-gehostete Server zugreifen, oder wo ich mich mit einem "seriösen" (also nicht spam-konto) Konto einloggen muss (wie z.b. online banking; bei solchen Services macht Anonymisierung keinen Sinn) .
Mein Tablet soll, und wird kein Konkurrent zu meinem Note- und Netbook. Also bräuchte ich hierfür keine Rootrechte. Aber wie schauts dann mit der Updatefähigkeit eines gerooteten Gerätes aus?Seit Lolipop sind OTA-Updates, (so ne Art Roling release) dazugekommen.
Nukkumatti hat geschrieben:Admin Rechte zu haben hat für mich nichts damit zu tun, ob ich private Daten auf einem Gerät habe oder nicht, sondern schlicht und einfach nur darum, dass man keine Kontrolle über ein Gerät ohne Admin-Rechte hat. Dei Android hat man ohne root-Rechte nicht mal Zugriff auf die vorinstallierten Apps.
Schon klar... das Einzige was mich an meinem Nexus 7 wirklich ärgert, ist, dass es kein USB-OTG hat. Man braucht hierfür spezielle Apps, die aber nur vom Stick nur lesen, nicht darauf schreiben können. Einzig allein ein Total Commander-Plugin: https://play.google.com/store/apps/deta ... s.usbstick kann das.

Übrigens, brauchst nicht glauben, dass ich mich nicht dafür interessiert wie ich mein Nexus u.A. rooten kann. Hier eine Linkliste, die ich in eine Textdatei kopiert hatte. Tw. noch bevor ich das Gerät in Händen halten konnte:

http://www.netzwelt.de/news/112521-goog ... ablet.html
http://www.netzwelt.de/news/117951-nexu ... itern.html
http://www.chip.de/downloads/Unified-An ... 56857.html
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/iphon ... 73675.html
https://v2.blogdoch.net/2012/09/18/wusel-191538/

http://www.androidpit.de/forum/493405/g ... iert-nicht
http://www.heise.de/forum/c-t/Hotline/U ... 2035/show/
http://www.heise.de/ct/hotline/USB-Stic ... 056087.html

http://www.android-user.de/android-apps ... entziehen/

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 28 Mai 2015, 09:47

Nukkumatti hat geschrieben:
Eiserner Knut hat geschrieben:so vermute ich schwer, dass Google längst eine Vernetzung zw. meinem Yt (Google+ Zwangs-account) und meines FB-Profil erstellt hat

Log dch ein bei Goole, und gehe auf: https://www.google.com/settings/dashboard
Im dashboard siehst du alle google services aufgelistet und welche daten sie über dich zusammengetragen haben.
Wirklich ALLE Daten!?

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von geist » 28 Mai 2015, 09:59

Im nächsten Android soll es eventuell besser steuerbar sein welche App auf was zugreifen darf.Eventuell deshalb, weil bis jetzt alles nur Spekulationen/Gerüchte sind und nichts von google bestätigt ist.

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Re: Google (Nexus) oder Big Brother is watching you?!

Beitrag von Eiserner Knut » 09 Jun 2015, 17:33

Soooo, jetzt habe ich das Teil endlich mittels dem Nexus 7 Toolkit (mühsam) gerootet.
Das Tablet ist jetzt mit Stickmount + Rawdroid ready 4 use! smilie_wet_036

Nächster Schritt wäre ein CyanogenMod Android und ein Custom Rom. Mal schauen, muss ich mir noch überlegen, aber warum nicht...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast