Rapper DMX ist tot

Unser Gedenk-Thread
Antworten
Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 24860
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: 1100 Wien

Rapper DMX ist tot

Beitrag von Eiserner Knut » 09 Apr 2021, 21:57

Bild

Rapper DMX ist tot

Der legendäre Rapper DMX ist im Alter von 50 Jahren gestorben. Das teilte Freitagabend seine Familie mit. DMX, mit bürgerlichem Namen Earl Simmons, eroberte mit Songs wie „Ruff Ryders’ Anthem“ und „Party Up (Up in Here)“ immer wieder die Charts.

Der Rapper, der auch für drei Grammys nominiert war, starb an Herzversagen im Spital in White Plains im Bundesstaat New York. Er war am Freitag der Vorwoche eingeliefert worden und befand sich seither auf der Intensivstation. In der Stellungnahme der Familie hieß es, Simmons sei „im Kreis der Familie gestorben“.

„Earl war ein Kämpfer, der bis zum Ende rang. Er liebte seine Familie mit seinem ganzen Herzen, und wir sind dankbar für die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften. Earls Musik hat zahllose Fans auf der ganzen Welt inspiriert, und sein großes Erbe wird ewig fortleben“, hieß es in der Stellungnahme weiter.

Dutzende Fans hatten in den letzten Tagen teils betend vor dem Krankenhaus ausgeharrt und auf eine Besserung des Gesundheitszustands ihres Idols gehofft.

„Verzweifelte Aggression“
DMX war bekannt für seine raue Stimme. Er habe mit einer „verzweifelten Aggression“ gerappt, so der öffentlich-rechtliche US-Radiosender NPR. Mit seinem Debütalbum „It’s Dark and Hell is Hot“ erreichte er 1998 sofort die Spitze der Charts. Es folgten weitere Alben, die die Charts anführten.

Eines der kommerziell erfolgreichsten Alben war laut CNN „… And Then There Was X“, das 1998 herauskam und das ihm eine von insgesamt drei Grammy-Nominierungen eintrug. Mit dem Tod der Rapper The Notorious B.I.G. and Tupac Shakur noch vor seinem Durchbruch, wurde DMX einer der Stars des Hardcore Hip Hop.

Neben seiner musikalischen Karriere war Simmons auch als Schauspieler in Filmen wie „Belly“, „Romeo Must Die“ und „Cradle 2 the Grave“ tätig.

Immer wieder Drogenprobleme
Der 1970 geborene Simmons erzählte in einem Interview, er habe als Kind an Asthma gelitten, das ihn nächtelang wachgehalten habe. In seiner 2003 erschienenen Autobiografie „E.A.R.L.: The Autobiography of DMX“ schreibt Simmons, er sei von seiner jungen Mutter missbraucht und vernachlässigt worden. Er kam schließlich in ein Heim. Mit 14 habe ihn einer seiner Betreuer dazu verführt, Crack zu rauchen. Seitdem kämpfte er sein Leben lang mit Drogenproblemen.

Sein Drogenproblem sei mit steigendem Ruhm und Reichtum schlimmer geworden, bekannte Simmons einmal. 2019 sagte DMX eine Konzerttournee ab, um sich einem Drogenentzug zu unterziehen. „Familie und clean sein“ sei wichtiger, so Simmons damals.

Drogen, Liebe für Hunde und Gebete
Bereits in seinem Debütalbum sang DMX über seine auch kriminelle Vergangenheit – Überfälle und Gewalt inklusive. Simmons wurde mehrmals im Lauf seines Lebens verhaftet, unter anderem wegen Drogenbesitzes, Tierquälerei und Steuerbetrug. 2017 wurde er wegen Steuerbetrugs zu einem Jahr Haft verurteilt. Er thematisierte in seinen Texten unter anderem auch seine Liebe für Hunde. DMX war gläubiger Christ und beendete seine Auftritte mit einem Gebet.

In einem Interview mit dem Magazin GQ sprach DMX offen über seine Probleme. „Ich brauche ein Ziel“, sagte er damals. Aber er kenne dieses Ziel nicht, denn „Gott hat mir dieses Ziel gegeben, bevor ich im Bauch (gemeint: der Mutter, Anm.) war. Daher werde ich dieses Ziel erfüllen … Ob ich es will oder nicht, ob ich es kenne oder nicht, weil die Geschichte bereits geschrieben wurde. Wenn du das Gute schätzt, musst du auch das Böse schätzen.“

red,ORF.at/Agenturen

Quelle: https://orf.at/stories/3208603/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast