Judas Priest

Classic, Power, True
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12259
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest

Beitrag von Erik Blutaxt » 10 Jan 2018, 18:46

und welcher taugt dir mehr? der originale, oder der adaptierte?

Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 25736
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Judas Priest

Beitrag von Ravenpride » 28 Feb 2018, 16:56

Vom RH.
Judas Priest: K.K. Downing "geschockt" über ausbleibende Einladung nach Glenn Tiptons Tour-Ausfall

Ist froh, Judas Priest verlassen zu haben: K.K. Downing
Bild

JUDAS PRIESTs ehemaliger Gitarrist K.K. Downing äußerte sich in einem Statement zum Ausstieg von Glenn Tipton aus der laufenden "Firepower"-Tour. Tipton hatte verkündet, dass er aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung auf der Bühne nicht mehr 100 Prozent geben könne und sich daher live von Produzent/HELL-Gitarrist Andy Sneap ersetzen lassen wird. Downing kann nicht verstehen, wieso seine früheren Bandkollegen nicht stattdessen ihn fragten:

"Die Nachricht, dass Glenn dazu gezwungen wurde, schließlich doch wegen seines unglücklichen Gesundheitszustands handeln zu müssen, erreichte mich mit tiefem Bedauern und Traurigkeit. Der unstillbare Appetit, den Glenn und ich auf das Schaffen einzigartiger und inspirierender Musik hatten, die die Welt viele Jahrzehnte lang gern hören wird, ist etwas, das niemals ausgelöscht werden kann. Ich muss auch mit großer Traurigkeit sagen, dass ich geschockt und erstaunt bin, weil sie mich nicht fragten, ob ich meine ursprüngliche Rolle als Gitarrist von JUDAS PRIEST wieder einnehmen möchte. Nun weiß ich aber mehr denn je, dass ich das Richtige getan habe, als ich die Band verließ."
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 25736
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Judas Priest

Beitrag von Ravenpride » 28 Feb 2018, 17:00

Judas Priest: Rob Halford bezeichnet K.K. Downings Statement als "überflüssig"
Rob Halford - Judas Priest
Bild

Möchte keine schmutzige Wäsche waschen: Rob Halford

JUDAS PRIEST-Sänger Rob Halford nahm in einem Interview mit "The Freaks With Kenny And Crash" Bezug auf ex-Mitglied K.K. Downings (g.) Statement zur Parkinson-Erkrankung Glenn Tiptons. Downing gab sich kürzlich in einem Statement "geschockt", weil die Band nach Tiptons Ausstieg aus der "Firepower"-Tour nicht Downing fragten, sondern Produzent Andy Sneap als Live-Ersatz an der Gitarre anheuerten. Halford kommentiert:

"Das Gute bei JUDAS PRIEST ist, dass wir unsere Dispute nie öffentlich ausgetragen haben. Und es ist heute durch die sozialen Medien so einfach, in diese Falle zu tappen. Wir sind alle Menschen, wir haben Gefühle, und wir tendieren dazu, das Erste, was uns in den Sinn kommt, hinauszublöken, und ob das nun richtig oder falsch ist, können die Dinge auf einen zurückfallen und dich danach auf negative Art verfolgen. Im Hinblick auf alles, was in K.K.s Statement gesagt wurde, ist also für mich eine Menge davon überflüssig. Der eine Punkt, den ich gern klarstellen möchte, ist diese Unterstellung, dass Andy Sneap Glenns Gitarrenparts auf "Firepower" eingespielt haben soll, und ich kann kategorisch sagen, dass dies zum 1000 Prozent nicht stimmt. Denn ich war dabei, als Glenn all seine Gitarren einspielte, und er arbeitete wirklich hart. Stellt euch das mal vor, der Mann hat seit zehn Jahren Parkinson. Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so tapfer ist, da jeder Song für ihn eine Herausforderung darstellte. Aber er tat es trotzdem, Tag für Tag. Das war eine sehr heftige Erfahrung, die ich aus nächster Nähe beobachten konnte."
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5110
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Judas Priest

Beitrag von psykosonic » 01 Mär 2018, 10:14

seh ich auch so

Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 25736
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Judas Priest

Beitrag von Ravenpride » 01 Mär 2018, 18:38

psykosonic hat geschrieben:
01 Mär 2018, 10:14
seh ich auch so
Welches Statement siehst du auch so, dass von Rob Halford oder das von K.K. Downing?

Ich bin aus nostalgischen Gründen da mehr bei K.K.! ;)
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5110
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Judas Priest

Beitrag von psykosonic » 02 Mär 2018, 09:41

Das Posting von KK klingt ein weinerlich und mimimi.
Die Spitze gegen Sneap ist unprofessionell, diese "da haben sie sicher was gemauschelt"-Vermutung...ach Gottchen
Denke, da soll Aufmerksamkeit generiert werden, da demnächst seine Autobiografie erscheint

Das kann aber jeder so sehen wie er möchte. Just my 50 Cents ;)


Die zwei bisher auf Youtube veröffentlichten Songs, finde ich vom Songwriting her ok bis gut, die Gesangsleistung passt.
Die Produktion muss ich allerdings noch verkraften. Klar, es ist eine Sneap-Produktion und er hat sich mMn mit "Plastik" sogar zurückgehalten, was ich ihm sehr anrechne. Meine Ohren möchten aber lieber anderes hören

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20070
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest

Beitrag von Aamon » 10 Mär 2018, 12:52

ich glaub net an solche verschwörungsszenerien. da soll aufmerksamkeit generiert werden und derartige unterstellungen.

ich denke quasi nie in eine solche richtung. meist ist der grund und die ursache viel profaner. ein ganz normales menschliches bedürfnis, ein kleines beleidigtsein etc. all diese musiker sind ja auch nur menschen.

leider sind die songs großteils sehr schwach. nostradamus war dagegen ein geniestreich und das letzte album auch, nur hatten beide alben nicht so einen fetten sound. nostrademus geht ja mit diesem sehr halligen klang, aber redeemer klingt einfach erbärmlich, hat aber die besseren songs.

alle kritiken zeigen übrigens, dass sich die meisten hörer net wirklich mit songs beschäftigen und metalsongs zu viel über den supersound beurteilen, auch wenn dir der jetzt gar net so taugt. rein metaltechnisch ist er natürlich schon sehr gut. die drums könnten ein wenig nach hinten gemischt sein.

die beiden vorveröffentlichten songs sind leider die besten des albums. ich hatte gehofft, sie seien die schlechteren.


aber ich bin sowieso kein fan von zakk wild. ich hasse dessen art, amerikanische metalgitarre zu spielen und der neue priest-gitarrist scheint auch auf dieser linien zu agieren.
bin mehr der europäische metalfan, auch wenn die usa mein absolutes lieblings-und traumland ist. wenigstens kommen von dort momentan viele coole post-prog-doom-usw-bands...


halford singt fantastisch und es sind ein paar tolle songs dabei. man muss aber sagen, priest hatten noch nie ein komplett fantastisches album. auf jedem album sind immer nur 2-4 tolle songs drauf, der rest unhörbar. das zieht sich durch die gesamte bandgeschichte. nur ram it down kam mir von vorne bis hinten genial vor. und die unleashed in the east natürlich auch und seite 1 von der defenders of the faith ist sowieso die beste priest seite überhaupt


priest hätten sich mehr am sound von battle cry orientieren sollen, dem livedoppelalbum von vor 2 jahren. das hat den ultimativen traum-metal-sound. das ist sowieso eines der besten live-alben überhaupt und kommt selbst bei priest gleich nach unleashed in the east.

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5110
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Judas Priest

Beitrag von psykosonic » 13 Mär 2018, 09:58

mit verschwörungstheorien hat das weniger zu tun als it schnödem business- und marketinggebaren. ist Usus im Geschäft also von daher nicht so abwegig.
natürlich kann es aber auch nur an eingeschnapptheit und mimimi liegen...lamer that!

wie gesagt, ich kenne nur die beiden Songs und finde die ok bis gut. halford ist top!

sollte dies ein typischer metal-sound sein, dann scheiße ich ab heute auf metal.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20070
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest

Beitrag von Aamon » 13 Mär 2018, 10:20

Der Sound ist ja gut, aber die Songs sind es nicht. Die bekannten Songs sind übrigens die besten. Deshalb täuscht der Eindruck

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5110
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Judas Priest

Beitrag von psykosonic » 13 Mär 2018, 11:23

Nach den Youtube-Songs kann ich das mit dem Sound nicht bestätigen.
Womöglich ist da der Sound aber auch anders als auf deiner Bemusterungs-CD?
Würde mich aber wundern, da das ja offizielle Ausschnitte sind und nichts geleaktes

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20070
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest

Beitrag von Aamon » 13 Mär 2018, 11:40

ich hab noch keine bemusterungs-cd erhalten. ich hab mirs auf spotify angehört. aber der sound wird hervorgehoben von allen kritikern. und es ist ja auch ein leiwander fetter gitarrensound dabei... so muss metal...

die songs sind halt mäßig

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20070
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Judas Priest

Beitrag von Aamon » 14 Mär 2018, 13:20

Die Priest-Tour-Setlist:

01. Firepower
02. Running Wild
03. Grinder
04. Sinner
05. The Ripper
06. Lightning Strike
07. Bloodstone
08. Saints In Hell
09. Turbo Lover
10. Angel
11. Evil Never Dies
12. Some Heads Are Gonna Roll
13. Breaking The Law
14. Hell Bent For Leather
15. Painkiller
16. The Hellion / Electric Eye
17. Metal Gods
18. You've Got Another Thing Comin'
19. Living After Midnight

Natürlich immer schade, wenn der allerbeste Priest-Song (Coverversion) fehlt: Diamonds And Rust. Ohne diesem Song fehlt der magische Moment. Natürlich auch tragisch, dass der allerbeste eigene Song The Sentinel niemals gespielt wird. Dafür ist Angel eine schöne Überraschung. Green Manalishi wäre natürlich auch saugeil gewesen oder Ram It Down. Dafür hätte man das öde Metal Gods weglassen können oder das noch ödere Another Thing Comin' oder das viel zu fröhliche Livin After Midnight. Schade, dass Priest-Shows immer mit den schlechtesten 3 Priest-Songs enden müssen. Freewheel Burnung wäre natürlich auch ein Knaller gewesen, dafür hätte man ja mal Painkiller weglassen können. gut, den wollen die Fans hören, muss man zur Kenntnis nehmen. Turbo Lover passt aber ganz gut. Lighning Strike, Running Wild, Sinner, Hell Bent, Electric Eye sind aber Granaten und dass sie das superöde Spectre von der neuen net spielen, ist auch ein Gewinn

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5110
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Judas Priest

Beitrag von psykosonic » 14 Mär 2018, 13:26

hier sind wir wieder in vielem einer Meinung, kann ich nur sagen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste