BOLT THROWER

If it's Death Metal
Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5392
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: BOLT THROWER

Beitrag von psykosonic » 22 Sep 2016, 09:30

Ich hab BT leider nur einmal Live gesehen, das war aber eine absolute Machtdemonstration.
Habe für die Entscheidung vollsten Respekt und kann sie nachvollziehen, auch wenn ich es natürlich sehr schade finde

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20173
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: BOLT THROWER

Beitrag von Aamon » 22 Sep 2016, 10:44

ich finde die band live fantastisch... habe sie glücklicherweise einige male gesehen...

ihr so hoch gelobtes moralisches verhalten kann ich aber net nachvollziehen... weder, dass sie so selten alben aufgenommen haben, so selten gespielt haben etc...
faule typen... ACH ich vergaß, diese ehrenwerten Menschen sind stolz, echte Jobs zu haben und nicht von der Musik leben zu müssen. Ich vergaß. Nur so ist man die moralisch gute Band...(Metallica sind die Bösen, die lassen sich auch so viel Zeit, haben aber keine Jobs nebenbei)

aber sie waren ja immer so brav, dass sie immer günstige t-shirts hatten...

ich halte auch jetzt den grund zwar für nett, aber das finde ich net so toll, dass es eine bessere moral zeigen würde.

tragisch, dass er gestorben ist, aber man hätte ihn natürlich nachbesetzen können.
wenn man wirklich bock auf die band gehabt hätte.

journalistenfreundlich war die band auch nie. interviews gabs net, fotografieren hat man offiziell auch nie dürfen, akk-anfragen waren bei BT nicht erlaubt... das war einfach lächerlich...

aber die hohe moral der band, ich sag eh nix mehr...

meine moral is das net, für was diese band steht...

musikalisch is sie aber cool und vor allem live der hammer...

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 13139
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: BOLT THROWER

Beitrag von Erik Blutaxt » 22 Sep 2016, 13:21

hab sie wohl so an die 5 mal live gesehen, kann's leider nicht mehr exakt sagen, vielleicht auch 6 mal. auf jeden fall nicht 11 mal, so wie der gunnar :lol:
eine meiner allzeit-fave-bands stilistisch, wenn nicht überhaupt "DIE"...
für mich macht es unabhängig vom todesfall sinn, dass sich die band jetzt nach 30 jahren auflöst. das verworfene album nach those once loyal war wohl nicht mehr der große wurf, auch ersatz oder nachfolger entstand dann nie, und those once loyal war immerhin auch schon 2005 :!: . und live waren sie ohnehin nicht sooo oft unterwegs. also wozu alles künstlich aufrecht erhalten, wenn da nicht mehr viel geht. passt für mich. bin sehr dankbar, ein großes stück ihrer mächtigen ära miterlebt haben zu dürfen. ein album hätte ich mir die letzten jahre noch gewünscht, war aber offensichtlich nicht mehr drinnen. der panzer stellt die ketten auf, jede schlacht wurde gewonnen.
metal011

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5392
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: BOLT THROWER

Beitrag von psykosonic » 23 Sep 2016, 10:17

Aamon hat geschrieben:ich finde die band live fantastisch... habe sie glücklicherweise einige male gesehen...

ihr so hoch gelobtes moralisches verhalten kann ich aber net nachvollziehen... weder, dass sie so selten alben aufgenommen haben, so selten gespielt haben etc...
faule typen... ACH ich vergaß, diese ehrenwerten Menschen sind stolz, echte Jobs zu haben und nicht von der Musik leben zu müssen. Ich vergaß. Nur so ist man die moralisch gute Band...(Metallica sind die Bösen, die lassen sich auch so viel Zeit, haben aber keine Jobs nebenbei)

aber sie waren ja immer so brav, dass sie immer günstige t-shirts hatten...

ich halte auch jetzt den grund zwar für nett, aber das finde ich net so toll, dass es eine bessere moral zeigen würde.

tragisch, dass er gestorben ist, aber man hätte ihn natürlich nachbesetzen können.
wenn man wirklich bock auf die band gehabt hätte.

journalistenfreundlich war die band auch nie. interviews gabs net, fotografieren hat man offiziell auch nie dürfen, akk-anfragen waren bei BT nicht erlaubt... das war einfach lächerlich...

aber die hohe moral der band, ich sag eh nix mehr...

meine moral is das net, für was diese band steht...

musikalisch is sie aber cool und vor allem live der hammer...
der Metallica-Vergleich ist wie Äpfel und Birnen. Die größte "Metall"-Band des Planeten mit Underground-Musik zu vergleichen...I loled.

Das einzige was ich persönlich an BT nicht cool finde ist so zu tun, als wäre man der Szene verpflichtet und würde nur mit ehrenwerten/underground/pc-Clubs/Veranstaltern zusammenarbeiten und dann kriegst net amal a Antort auf fünf Konzert-anfragen, dafür spielens a halbes Jahr später unter dem Banner der Skalar-Mafia. Gut, da erreichten sie halt mehr Leute. War ich kurz pissed, is mir mittlerweile Powidl. Napalm Death sind da um nichts besser.

Ansonsten braucht man halt länger, wenn ma hauptberuflich nicht von der Musik leben kann und arbeiten geht. Den Ethos lächerlich zu finden ist schon ein starkes Stück. Mit mehr Alben wäre unter Umständen auch Beliebigkeit eingekehrt (mal ehrlich, wen interessiert ein neues Corpse/Kataklysm/Deicide-Album). Zu billige Shirts? Aha, das hätte ich nicht als DAS Problem der Szene erkannt, aber bitteschön...

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20173
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: BOLT THROWER

Beitrag von Aamon » 23 Sep 2016, 10:39

ich mag dieses bestimmte ethos generell nicht so gerne. weder bei parteie, noch bei bands...
und vielfach ists doppelmoralisch.

den metallicavergleich hab ich nur gebracht, weil metallica immer alles vorgeworfen wird, aber bt, die nie was veröffentlichen, sind die guten. jetzt mal völlig egal, ob die einen halbprofis sind und die anderen vollprofis.

bei BT kritisiere ichs ja nur, weil sie immer so positiv hingestellt werden, dabei nehmens ganz selten Musik auf, was eigentlich bei Bands das wichtigste wäre... (wobei sie eh machen sollen, wie sie wollen und net fans verpflichtet sind, eh klar... )

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5392
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: BOLT THROWER

Beitrag von psykosonic » 23 Sep 2016, 11:18

gut, ich fand das obrige Post halt ein wenig überzogen und sehr mosernd...
du hast schon recht, dass gerade bei BT teils mehr über ihre Einstellung als über die Musik geredet wird.

Bei Metallica ist es halt so: nach dem Demo gings bergab aetschi

GulLemec
Beiträge: 1940
Registriert: 30 Jun 2009, 19:46
Wohnort: Weikersheim

Re: BOLT THROWER

Beitrag von GulLemec » 23 Sep 2016, 14:50

Was heisst BT veröffentlichen selten ?
Es stehen immerhin 8 volle Alben zu Buche und jedes davon ein Kracher, da ist kein Füller dabei sondern nur 1A Material.
Besser die Band veröffentlicht ein Album nicht weil es der internen Qualitätskontrolle zum Opfer fällt, als jeden Dreck auf die Öffentlichkeit loszulassen weil es ja sowieso gekauft wird, wie es bei manch anderer (und insbesonders einer ganz bestimmten) Band der Fall ist.
Meine Erfahrung mit akk. Anfragen war dass man zwar fragen durfte, aber abgelehnt wurde (z.B. bei den DE Terminen 2014).
Nebenbei bescherte mit die Band eines meiner ersten Live Konzerte der härteren Gangart, 1993 in Wels mit Vader & Grave *niederknie*
Zweizz sagt: You like Black Metal, this means that you hate music

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 13139
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: BOLT THROWER

Beitrag von Erik Blutaxt » 13 Aug 2018, 09:47

Bild

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 13139
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: BOLT THROWER

Beitrag von Erik Blutaxt » 13 Jun 2020, 10:02

Völlig richtig happy3

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast