Oekoreich (Ex-Tierschutzvolksbegehren)

Quassel, Quatsch und Diskurs abseits der Musik
Antworten
Online
Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 31860
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Oekoreich (Ex-Tierschutzvolksbegehren)

Beitrag von Ravenpride » 22 Feb 2021, 15:26

Bitte unterstützen!! :cry:
Aktiver Tierschutz Austria - Arche Noah hat geschrieben:

𝐇𝐢𝐥𝐟𝐞𝐬𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐞, 𝐝𝐢𝐞 𝐧𝐢𝐞𝐦𝐚𝐧𝐝 𝐡ö𝐫𝐭❗
Seit Dezember schippert ein spanisches Frachtschiff in internationalen Gewässern vor der Küste Zyperns.
Die Fracht: 1700 Rinder, die schon längst in die Schlachtung kommen sollten. Doch durch das Auftreten der Blauzungenkrankheit wird ihnen das Anlegen verwehrt.
2 Monate auf hoher See, eingepfercht auf kleinstem Raum für einen grausamen Transport, der eigentlich "nur" 2 Wochen hätte dauern sollen.
Wie können die Tiere über einen so langen Zeitraum überhaupt mit Futter und Wasser versorgt werden?
Wohin mit den Massen an Gülle, die über einen solchen Zeitraum durch so viele Rinder anfallen?
Was passiert mit den qualvoll verendeten Tieren und wie viele von ihnen sind überhaupt noch am Leben? 😢
Egal, ob aus der Sicht des Tier- oder des Umweltschutzes: Fälle wie dieser zeigen, wie krank unser System ist und was unsere Gesellschaft bereit ist, Tieren anzutun, nur um das Schnitzel am Teller noch billiger zu machen.
Die 1700 Rinder am Frachter und die unzähligen weiteren, die genau jetzt auf Transportern stehen und über tausende Kilometer in den Tod gekarrt werden, können wir nicht mehr retten...
Doch jeder von uns hat es in der Hand. 💪
Jeden Tag an der Kasse können wir wählen.
Jeder Einkauf ist ein Stimmzettel.
Wenn schon Fleisch am Teller, dann bitte vom Landwirt des Vertrauens, aus österreichischer Produktion und österreichischer Schlachtung. Bild
Sebastian Bohrn Mena hat geschrieben:UNERTRÄGLICH! Über 1.700 Rinder stecken bereits seit Dezember auf einem Schiff vor der Küste Zyperns fest. Ihre Höllenfahrt startete in Spanien und nun weigern sich bereits Wochen alle Länder die armen Tiere aufzunehmen, weil Hunderte von ihnen erkrankt sind. Wie kann sowas im Jahr 2021 überhaupt noch legal sein? Und wann reagiert die EU eigentlich, immerhin handelt es sich hier um europäische Tiere und europäische Gewässer. Niemand kann sagen, dass das nichts mit uns zu tun hat.
Ich finde das unerträglich. Auch deswegen habe ich oekoreich
ins Leben gerufen, die Nachfolge-Initiative des Tierschutzvolksbegehrens. Weil es wichtig ist, dass wir dranbleiben. Wir müssen dafür sorgen, dass die grausamen Langstrecken-Tiertransporte in der gesamten EU verboten werden. Denn viel zu oft landen auch unsere Rinder auf Märkten in Marokko und werden dann brutal auf offener Straße und ohne Betäubung geschächtet. Wir dürfen das nicht länger hinnehmen. Macht mit: www.oekoreich.com
Hier alle Infos zu den Rindern vor Zypern: https://orf.at/stories/3202420

hammered Einfach grauslich, was Menschen Tieren antuen! kotz1
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast