JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Tipps, Eindrücke und Diskussionen
Online
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12455
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Erik Blutaxt » 27 Feb 2018, 11:35

"K.K.’s statement about Glenn’s retirement:

The news that Glenn has finally been forced to come to terms with his unfortunate condition long term came with deep regret and sadness for me. Equally, this ending of our guitar duo era is also something that I have to come to terms with. The insatiable appetite that myself and Glenn had for creating inspired and unique music for the world to enjoy for many decades, is something that can never be erased. However, everyone who has witnessed the evolution of our beloved music must come to terms with the fact that things will inevitably change, or just simply end.
I have to state with great sadness also that I am shocked and stunned that I wasn’t approached to step into my original role as guitarist for Judas Priest. Whether I could have stepped back into the band or not, the potential for this situation arising never entered my head when I departed – although I too am officially and legally still a member of Judas Priest.
However, I know now more clearly than ever that I did the right thing by leaving the band when I did – as it seems that my time spent in the band, and my value in terms of crafting its huge legacy, was and is unappreciated by more than one member. I sincerely hope, for the fans’ sake, that the decision not to approach me was not a financial one.
I know Andy Sneap – and he is one of the greatest contributors to rock and metal that you will ever have the privilege to meet. To that end I have no doubt that his contribution to the new Judas Priest album was much more than just as a producer. All that’s left is for you the fans to go out and enjoy the band as it is, in order to complete a part of music history in which every one of you has played such an important role.
K.K."

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5183
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von psykosonic » 27 Jul 2018, 10:03

Morgen jemand beim Konzert?

Ich bin dabei und freu mich über Bier und Plausch trink_005 :mrgreen:

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20138
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Aamon » 27 Jul 2018, 10:53

bin dabei und freu mich auch sehr!

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5183
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von psykosonic » 27 Jul 2018, 12:41

sehr cool!

Online
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12455
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Erik Blutaxt » 28 Jul 2018, 15:59

bin am start blackmetalsaufen

Online
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12455
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Erik Blutaxt » 30 Jul 2018, 09:24

seit wochen sag ich (wie seinerzeit schon beim bill ward / black sabbath schon), dass ich den tipton doch wenigstens 2-3 nummern mitspielen lassen würd als geste für die fans und respektbezeugung für ihn, und sei es nur bei ausgewählten shows, die für ihn erreichbar und körperlich zumutbar sind. umso erfreulicher, dass er dann für die letzten 3 nummern die bühne geentert hat, beim ersten song sogar ein kürzeres solo noch rausgehaut hat trotz sichtlicher körperlicher einschränkung metal666 love1
auch ansonsten hat mir die setlist gut gespaßt, die von accept auch halbwegs. battle beast waren eh solide, aber halt nicht meine baustelle und schon tausendmal dagewesen. sound bei priest war mir dann in der tat etwas zu laut (höhen). schade, dass ich meine ohrstöpsel extra daheim gelassen hab, da ich dachte, im gasometer und in der stadthalle is eh immer alles auf familienministerin runtergedrosselt...

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20138
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Aamon » 30 Jul 2018, 14:36

mir war es leider zu laut und zu schrill, deshalb hab ich mir nur ein paar songs gegeben und bin meist ganz hinten gestanden.

zum letzten mal hatte ich bei manowar in bratislava dieses problem und hab mir dort zum ersten mal im leben servietten ins ohr, was ich sonst niemals tun würde. metallica hatten einen topsound letzens in der stadthalle und maiden waren grenzwertig gut 2 mal, was klang betraf.
priest haben mir aber so weh getan im ohr, dass ich einfach nicht mehr zuhören konnte, dabei mag ichs total laut und höre slayer auf anschlag von mir aus...

p.s. ohrstöpsel vor ort wären keine option gewesen. ich geh nicht zu konzerte, um mir dann die ohren zuzupropfen

war also net meines... bin sehr entäuscht nach hause... egal, hab 2 mal dafür maiden gesehen, die besten konzerte meines lebens

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5183
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von psykosonic » 31 Jul 2018, 11:01

ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass der herr tipton auf die bühne durfte und sichtlich mit spaß die zugaben zum besten gegeben hat.
ich hatte meinen angepassten gehörschutz dabei, der -entgegen aamons meinung- keinen soundverlust im sinne der qualität, sondern nur der lautstärke bedeutet. habe damit nur gute erfahrungen und einige konzerte wurden dadurch auch schon mal besser. daher war der sound für mich gut. hatte aber schon das gefühl, dass er für die restlichen besucher_innen schrill gewesen sein könnte.
vielmehr hat mir die hitze zugesetzt. das war schon ziemlich unpackbar.

setlist, da hatte ich das gefühl, dass man eine chance vertan hat und den durch firepower gegebenen schub nicht umsetzen konnte. kein children of the sun (imo einer DER tracks des neuen albums), kein sentinel, kein exciter, dafür zu viel midtempo bis ich fast gegangen wäre und songs aus der dritten reihe (saints in hell). alles in allem hat es mich dann aber doch gepackt, was vor allem an den guten instrumentalleistungen und den immer wieder aufblitzenden spitzen schreien des herrn halford lag.

fazit, die erwartete euphorie blieb aus, mit ein paar tagen abstand war es aber ein solides konzert

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20138
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Aamon » 31 Jul 2018, 13:16

das mit den ohrstöpseln stimmt natürlich. mein kumpel hat mir gestern erzählt, er hatte auch solche wie du.
gut, man kann darüber dann streiten, ob man welche brauchen muss. ich habs schon gerne sehr laut, von daher wollte ich nie welche.
aber solche konzerte mit schrill-übersteuerten hall-sound sind glücklicherweise selten. ich werd mir aber jetzt auch welche besorgen für solche fälle, weil sonst das konzert verhaut ist. da bekomm ich dann keine emotionen, wenn es zu schrill ist, da stimulieren meine gehörnervenzellen das gehirn scheinbar dann nicht und mich ödets an.

wegen setlist: the sentinel wäre natürlich ein traum und für mich halt diamonds and rust. aber einige priest-hits mochte ich ja sowieso nie.

metal gods, living, und dann das dritte, wie heißts... egal...

die temperaturen waren net lässig. ich will dann immer ein coke, was süßes, wenn ich schwitze. da geht kein bier bei mir. auch net nach sport, aber ich war zusätzlich genervt, weil ich dort kein coke bekommen habe, nur 0,5, das war aber zu viel und auch keinen radler. für beides musste ich die stadthalle regelrecht verlassen. ich werde denen ein mail schreiben.

ein gutes hatte es: ich dachte schon, ich bin nach jedem konzert begeistert. scheinbar doch nicht...

Online
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12455
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: JUDAS PRIEST/ACCEPT/BATTLE BEAST Wien 28.07.2018

Beitrag von Erik Blutaxt » 31 Jul 2018, 13:38

psykosonic hat geschrieben:ich hatte meinen angepassten gehörschutz dabei
ja, wie gesagt, absichtlich daheim gelassen, obwohl ich ihn in letzter zeit fast regelmäßig auf konzerte mitnehm. dachte aber im gaso und in der stadthalle ist das nicht notwendig. wieder was gelernt.
psykosonic hat geschrieben:vielmehr hat mir die hitze zugesetzt. das war schon ziemlich unpackbar.
ja, das widert mich sowieso seit etlichen wochen an. der ganze sommerscheiß wieder. da macht mir kaum ein konzert richtig freude, weder innen noch aussen (zu später stund am stick & stone festival und muskelrock, wo's dann nur mehr ca. 15 grad gehabt hat, hat mein körper wieder richtig aufgelebt. da wird energie freigesetzt. davor war's wie immer ein sterben auf raten...). man versuchts halt mit ach und krach auszublenden... war aber bei priest trotzdem erstaunlicherweise wesentlich angenehmer als neulich bei den wolves in the throne room in der kleinen arenahalle. da dürfts geschätzte 45 grad gehabt habn... kotz1
Aamon hat geschrieben:ich will dann immer ein coke, was süßes, wenn ich schwitze. da geht kein bier bei mir.
der martin und ich haben vor ort jeweils 7 bier getrunken :lol: . und ungefähr 17 wieder rausgeschwitzt. anders wär das nicht durchzuhalten gewesen. und kostet ja eh nix dort :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste