Chromecast

Instrumente, Verstärker, Computer, Smartphones...
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 19 Mai 2014, 15:20

Im Prinzip doch, sonst gäbe es ja nicht die offizielle Chrome APP für lokale Filme: -> Video Stream For Google.
Für MP3-Local Files such ich noch einen gscheiten Player, wobei Alternativen erhätlich sind bereits und es mit den Webplayern von Deezer und Spotify sowieso geht im Chromebrowser. (es muss in Tab stattfinden, darf keine Extra-aufgehende Oberfläche haben der Player)

ich glaube aber, dass es generell schwierig ist, dem otto normalverbraucher zu erklären, für was Chromecast gut ist.
Schließlich ist Chromecast das Zusatzbetriebssystem für das TV-Gerät und quasi die erste Touchscreen-Web-TV-Fernbedienung, um Web-Videos schnörkellos (ohne Bild zoomen etc.) auf den Flat TV zu bringen.

Localhost: mit localhost funktioniert es eh auch super auf dem android smartphone, aber eben nicht für windows 7. da läuft alles dann über den chrome browser, was ja total gut funktioniert. man kann ja auch mp3s abspielen, nur eben einzeln ohne oberfläche, also kryptisch. was mir halt nicht taugt. Für Mitleser: Da geht es um den Unterschied zwischen Andoid APPS und Chrome-Browser APPS für Windows 7

wegen MP3-Software: Ich meinte nicht den Chrome-Browser, sondern eine MP3-Player-Software, die sicher gerade programmiert wird für Chromecast...





danke für deine Tipps.... ich freu mich hier über jeden Tipp, weils mir taugt, damit herumzuspielen...
für mich hat YouTube jetzt eine völlig neue höhere Wertigkeit bekommen, seit ich gemütlich YouTube-Zappen kann...

Kurzerklärung: Chromecast ist ein Zusatzbetriebssystem für das TV-Gerät um 35€ und quasi damit eine Touchscreen-Web-TV-Fernbedienung (Smartphone), um Web-Videos schnörkellos (ohne Bild zoomen etc.) auf den Flat TV zu bringen.

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Beitrag von geist » 22 Mai 2014, 09:32

Ich meine nicht localhost sondern lcoalcast (eine App für Android).

Bezüglich Android: Chrome kann jetzt out-of-the-box HTML5 Videos an Chromecast schicken. Das heißt, alle (oder wohl eher die meisten) Videos die man am Tablet abspielen kann, kann man dann auch mit Knopfdruck auf den Fernseher schicken. Das würde dann auch mit Seiten wie kino.to (bzw. deren nachfolger) funktionieren, wenn sie denn kein Flash mehr verwenden)

In älteren Chrome Versionen war das zwar auch schon möglich, musste aber erst aktiviert werden.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 22 Mai 2014, 09:52

hatte ich eh gemeint...localcast

wegen Chrome und Chromecast: Ja, das ging natürlich in der Beta-Version, deshalb wars mir ja auch so wichtig, einen MP3-Player zu finden, der lokale MP3-Files spielt und im Chrome-TAB aufgeht. (es gibt leider Player APPS für Chrome, wo ein eigenes Fenster aufgeht, diese kann man dann nicht mehr verwenden über Chromecast...

Mit dem Trick über den Chrome-Browser konnte man somit auch schon die ORF-Mediathek verwenden, im Gegensatz zur 3SAT/ZDF/ARD/ARTE APP, wie ich glaub weiter vorne angemerkt hatte...

Geht eh ganz gut...

Ich glaube aber, da kommen täglich Verbesserungen...

Welche APPS hast aufm Android aktiviert eigentlich für Chromecast?

Kennst du irgendeinen Kanal, der alte Filmklassiker spielt (deutsch), wo man alte Filme findet? Ich schau am liebsten alte Hollywood-Klassiker...

Auf Youtube findet man zwar einige alte Hitchcock-Filme, die Hitchcock noch in England gedreht hatte und vieles andere geniale Zeugs mehr, aber eben net alles.

Am coolsten is, wenn man sich quasi durch seine Film-Sammlung auf Youtube mittels Smartphone-Fernbedienung in der Hand klicken kann und den Film auf einen touch am Flat hat ohne irgendeinen Zoomschaas, etc...dazu in meist ziemlich guter Qualität

GulLemec
Beiträge: 1930
Registriert: 30 Jun 2009, 19:46
Wohnort: Weikersheim

Beitrag von GulLemec » 22 Mai 2014, 10:11

Ich muss mir mit einer Übergangslösung behelfen, da mein alter Fernseher ja keinen HDMI Eingang hat.
Ich habe das Programm MediathekView auf meinem Notebook installiert (-> http://zdfmediathk.sourceforge.net/), damit kann ich Mediathek Inhalte von ARD, ZDF, Arte, 3Sat, SWR, BR, MDR, NDR, WDR, HR, RBB, ORF, SF runterladen und dann mit meinem Telekom Mediacenter synchronisieren und darüber dann die Sendungen auf meinem TV schaun. Ist zwar etwas umständlicher, aber dafür kann ich jetzt auch In Deutschland manche meine Lieblingssendungen auf ORF am TV sehen, aber halt nicht livestream, aber immerhin.
Zweizz sagt: You like Black Metal, this means that you hate music

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23252
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 22 Mai 2014, 12:48

Das Ganze ist halt recht datenintensiv. Hab mir Anfang des Jahres die Liveübertragung des Neujahrskonzertes am Notebook angeschaut... 1,5 GB waren weg wie nix, derweil hab ich die ersten 20 Min davon versäumt.
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

GulLemec
Beiträge: 1930
Registriert: 30 Jun 2009, 19:46
Wohnort: Weikersheim

Beitrag von GulLemec » 22 Mai 2014, 13:02

Eiserner Knut hat geschrieben:Das Ganze ist halt recht datenintensiv. Hab mir Anfang des Jahres die Liveübertragung des Neujahrskonzertes am Notebook angeschaut... 1,5 GB waren weg wie nix, derweil hab ich die ersten 20 Min davon versäumt.
Des is mir egal, wird ja danach eh gleich wieder gelöscht, was nur dauert ist der upload von Festplatte lokal auf Telekom Mediencenter Cloud.
Zweizz sagt: You like Black Metal, this means that you hate music

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23252
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 22 Mai 2014, 13:22

Ich meinte eher, dass mit mobilen Internet, und einer Datenfreimenge von 3 GB pro Monat hat der Spaß bald einmal ein Ende hat.
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Beitrag von geist » 22 Mai 2014, 13:54

Das hat mit chromecast aber nichts zu tun, es sollte keine große Überraschung sein, dass Filmmaterial beim Streamen große Datenmengen verbraucht.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 22 Mai 2014, 14:59

knut: bezüglich konzept: gerade bei Chromecast ist das Tolle, dass das Gerät selbst nicht belastet wird, weder als Abspielgerät, also im Sinne von Leistung (Akkuverbrauch) noch als Datenquelle....

Zuhause fährt man sowieso über WLAN, also ist es egal, wie viel du brauchst... Und grundsätzlich ist Chromecast ja ein Gerät für Zuhause

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23252
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 22 Mai 2014, 15:16

Ich weiß... aber leider habe ich nur Mobilverträge. So könnte ich Chromecast nicht sinnvoll nutzen.
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Beitrag von geist » 22 Mai 2014, 15:51

Chromecast ist ja auch nicht für jeden etwas. Leute, die einen Internetfähigen Fernseher haben brauchen CC eventuell auch nicht. Genausowenig, wie Leute, die kein Internet wollen, einen Router brauchen. Oder Leute, die kein Fernsehen wollen, einen Fernseher brauchen.
Dass man bei einem Gerät, welches für das Streaming aus dem Internet ausgelegt ist, auf seine monatliche Datenmengen schauen muss, sollte logisch sein. :-D

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 22 Mai 2014, 17:28

mit windows xp wär das nicht passiert, gell knut? vielleicht kannst du ja den fernseher auch auf linux aufsetzen, um dort windows zu emulieren
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 22 Mai 2014, 19:31

Geist... ich hab mir das bei meinem Brother angeschaut. der hat einen sauteuren Flat, der auch eigene Android-Software hat usw... und Smart

aber Chromecast is so viel cooler, dass mein Bruder das zusätzlich kauft. Smart TV is vielfach umständlich und ich sag's ganz offen:

Smartphones sind die Fernbedienung von morgen. Es ist einfach herrlich dort, direkt den Film als Programm auswählen per Touch...



selten haben sich 35 euro so ausgezahlt. hops1

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23252
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 22 Mai 2014, 20:56

Jakob hat geschrieben:mit windows xp wär das nicht passiert, gell knut?
Was wäre nicht passiert?
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 27 Mai 2014, 13:05

nichts, weil das bei dir gar net läuft...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste