Alte Technik

Instrumente, Verstärker, Computer, Smartphones...
Antworten
Benutzeravatar
Noob_Saibot
Beiträge: 701
Registriert: 10 Mai 2011, 16:54

Beitrag von Noob_Saibot » 03 Jun 2014, 21:12

Schande über mich wegen meiner Aussage. Ich habe mich hier nicht sehr wissenschaftlich ausgedrückt, ich war aber in Eile und hab diese Zeilen mit meinem Smartphone geschrieben. Ich meine nicht direkt radioaktiv, wobei man wahrscheinlich einen gewissen Anteil von radioaktiven Phosphorisotopen ausfindig machen kann die sich auf der fluoreszierenden Schicht einer CRT befinden. Was ich meinte ist, dass bei einer Kathodenröhre Elektronen auf eben diese Schicht geschossen werden und es somit zu einer Röntgenstrahlung kommt (würde man sein Leben lang 7 Stunden pro Tag vor dem Fernseher sitzen kann man das als schädlich einstufen). Das habe ich übrigens erfahren als ich ein Experiment mit radioaktiven Stoffen durchgeführt habe und mich nach den Gefahren erkundigt habe.

Der Unterschied zwischen Gamma- und Röntgenstrahlung ist übrigens gar kein großer, außer dass ersters aus dem Atomkern kommt und zweiters aus der Elektronenhülle. Also scheiß dich net an Knut
Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23847
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 03 Jun 2014, 21:56

Noob_Saibot hat geschrieben:Schande über mich wegen meiner Aussage. Ich habe mich hier nicht sehr wissenschaftlich ausgedrückt...
Is eigentlich egal, vom Prinzip her hats eh jeder verstanden.

Witziger weise war ich beim Quoten mir sicher, dass Du Röntgenstrahlen geschrieben hattest. Erst nach Deinem Posting jetzt hatte ich bemerkt.
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

Benutzeravatar
Nukkumatti
Beiträge: 3956
Registriert: 26 Jul 2006, 06:24
Kontaktdaten:

Beitrag von Nukkumatti » 30 Jul 2014, 16:39

finde das bild sehr geil welches die blutaxt in einem anderen thread gepostet hat, und erinnert mich an zeiten, als ich mein erstes handy gekauft habe (so ca. 95/96 herum) und mir alle bezeugt haben, sich niemals so ein dämliches gerät kaufen zu wollen.
Erik Blutaxt hat geschrieben:
(Facebook meide ich ohnedies)
es stellt sich doch ohnehin die frage:

Bild

finde die aussagen wirklich interessant, weil man auch sehen kann, wie sich internet entwickelt und gewandelt hat.

@ Martin
bei Grafiken gibts selten noch Wartezeiten, wenn dann verfolgt man den Wartebalken maximal noch beim runterladen von Filmen oder anderen größeren Dateien

@ Thomas
heute werden einem überall verschiedene Dinge angeboten, man muss es sich geradezu erarbeiten nicht von unerwünschten inhalten überhäuft zu werden

@ Stephan
Yahoo (v.a. die Suchmaschine) ist so gut wie in der Versenkung verschwunden.
dabei hab ich mir meine erste email adresse die ich je hatte ebenfalls bei yahoo eingerichtet, das war anno 1996. Ich glaub vor zwei jahren wurde der account gehackt, der aber schon jahrelang nicht mehr in benutzung war und bei dem ich nie das passwort geändert habe. also hat auch das vierstellige passwort (der pincode meiner damaligen bankomatkarte) ungefähr 18 jahre lang gehalten. gut, war das letzte jahrzehnt unter meiner kontrolle ohnehin maximal noch für spamforscher interessant zum reinsehen, da es die adresse war die ich für anmeldungen missbraucht habe.

@ Dörle
bücher sind sicher nachwievo wichtige und gute wissensquellen. aber vor allem lexikalische sowie recherche aufgaben sind im internet wesentlich einfacher zu bewerkstelligen. und wer hat denn schon einen kompletten brockhaus zu hause? ...

@ jessica
ja, man sieht wie schnell der trend vorbei ;-)
wahrscheinlich wurden die internetcafes nur leer, weil plötzlich jeder zu hause internet bekam ...



nein, im ernst: wirklich sehr interessant sich so alte meinungen zu einer inzwischen wesentlich weiterentwickelten technologie zu sehen. wobei, eigentlich stecken wir ja noch immer im IPv4 fest ....

Benutzeravatar
geist
Beiträge: 954
Registriert: 19 Jul 2008, 15:43

Beitrag von geist » 20 Aug 2014, 08:44

Nukkumatti hat geschrieben: und wer hat denn schon einen kompletten brockhaus zu hause? ...
Immer weniger weil letzte Woche bekannt wurde, dass er nicht mehr gedruckt wird.

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23847
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 20 Aug 2014, 09:42

Nukkumatti hat geschrieben:... und wer hat denn schon einen kompletten brockhaus zu hause? ....
Ich!
Nukkumatti hat geschrieben: bücher sind sicher nachwievo wichtige und gute wissensquellen. aber vor allem lexikalische sowie recherche aufgaben sind im internet wesentlich einfacher zu bewerkstelligen...
... und die Informationen sind dort ein wenig aktueller :D
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23847
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Beitrag von Eiserner Knut » 22 Aug 2014, 11:54

...sogar den Neuen happy3

Bild
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

GulLemec
Beiträge: 1939
Registriert: 30 Jun 2009, 19:46
Wohnort: Weikersheim

Re: Alte Technik

Beitrag von GulLemec » 04 Feb 2015, 09:28

Bild
Zweizz sagt: You like Black Metal, this means that you hate music

Benutzeravatar
Blast-Pete
Beiträge: 169
Registriert: 15 Okt 2009, 11:27

Re: Alte Technik

Beitrag von Blast-Pete » 07 Feb 2015, 21:06

Hab unlängst meinen Commodore Amiga A1200 ausgegraben. Funktioniert immer noch.

Now Playing: Super Stardust

metal666
The Guy formerly known as Deimon
Trve grim Metal-Schaffner ov Hell
www.facebook.com/tristwood

Benutzeravatar
Eiserner Knut
Beiträge: 23847
Registriert: 14 Okt 2007, 00:16
Wohnort: Wienerberg

Re: Alte Technik

Beitrag von Eiserner Knut » 23 Jan 2016, 11:08

Ein Schnäppchen hab ich mir um 20 Euro (!) ergattern können! :) Und zwar ein Asus TravelMate 737TL Pentium 700MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 10GB HDD, 24xCD, W 2K 91.49C01.TCG Mit sogar einem Win2K Prof Lizenzaufkleber smilie_op_010 Zwar hat das Netzteil gefehlt, und die Strombuchse hat gewackelt wie ein loser Zahn. Inzwischen hab ichs repariert.

Hier die technischen Details von der csm-computer-service.de Homepage:

Die professionellen Notebooks der TravelMate 730 Serie sind mit den innovativsten auf dem Markt verfügbaren Technologien ausgestattet, um stets Leistungen auf höchstem Niveau zu gewährleisten.

Ein komplettes und vielseitiges System, das effizientes Arbeiten sowohl im Büro als auch auf Reisen ermöglicht.

Bild

Modell Konfigurationen Artikelnummer
TravelMate 739GTLV Pentium 1GMHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 30GB HDD, 8xDVD, W 2K; Fingerprint 91.49C01.SCG
TravelMate 739GTLV Pentium 1GHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 30GB HDD, 8xDVD, W ME; Fingerprint 91.49C01.SJG
TravelMate 739TL Pentium 850MHz, 256MB RAM, 15.0"TFT, 20GB HDD, 24-fach CD, W 2K 91.49C01.UCG
TravelMate 739TL Pentium 850MHz, 256MB RAM, 15.0"TFT, 20GB HDD, 24-fach CD, W ME 91.49C01.UJG
TravelMate 739TLV Pentium 850MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 20GB HDD, 8xDVD, W 98; Fingerprint und Webcam 91.49C01.P0G
TravelMate 739TLV Pentium 850MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 20GB HDD, 8xDVD, W ME; Fingerprint und Webcam 91.49C01.P0G
TravelMate 739TLV Pentium 850MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 20GB HDD, 8xDVD, W 2K; Fingerprint 91.49C01.NCG
TravelMate 737TL Pentium 700MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 10GB HDD, 24xCD, W ME 91.49C01.TJG
TravelMate 737TL Pentium 700MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 10GB HDD, 24xCD, W 2K 91.49C01.TCG
TravelMate 737TL Pentium 700MHz, 128MB RAM, 15.0"TFT, 10GB HDD, 24xCD, W NT 91.49C01.T3G
TravelMate 734TL Pentium 600MHz, 64MB RAM, 15.0"TFT, 12GB HDD, 24xCD, W 98 91.49C01.60G
TravelMate 734TL Pentium 600MHz, 64MB RAM, 15.0"TFT, 12GB HDD, 24xCD, W NT 91.49C01.63G
TravelMate 734TX Pentium 600MHz, 64MB RAM, 14.1"TFT, 12GB HDD, 24xCD, W 98 91.49C01.L0G




Prozessor und Chipsatz
Mobile Intel® Pentium® III Prozessor bis 1GHz mit integriertem 256KB L2-Cache
Intel® 440BX AGPset; 100MHz Processor System Bus

Speicher (RAM)
mindestens 128 MB PC-100 SDRAM, max. für 512MB vorbereitet, insgesamt zwei Bänke

Festplatte (HDD)
bis 30GB Ultra ATA/66 HDD im Wechselrahmen

Laufwerke
1.44MB 3.5" FDD; AcerMediaBay, Schacht für während des Betriebes austauschbare Laufwerke: 24-fach CD-ROM, 6-fach DVD-ROM, LS-120, und 2. HDD

Display und Grafiksystem
15.0"TFT Farbdisplay, 1024x768, 16,7 Mio. Farben
ATI Rage Mobility-M1 mit 8MB SDRAM
Hi-cell Dualview Unterstützung
Simultaner Betrieb von LCD und CRT mit 1024x768, 16,7 Mio. Farben auf non-interlaced externem Monitor
3D-Video und 2X AGP Hardware-Unterstützung
MPEG-2/DVD Hardware-Unterstütztung

Soundsystem
PCI 3D Soundsystem mit zwei eingebauten CrystalSound-Lautsprechern
SoundBlaster-Pro und MS-Direct-Soundsystem kompatibel

Gewicht und Abmessungen
324,5 x 271 x 46 mm bei 15,0" TFT; 3,3kg mit DVD-ROM und Li-Ion Akku

Netzwerk und Kommunikation
10/100-LAN- und 56K-Modem-Combo-Module On Board

Stromversorgung
ACPI 1.0 Power Management mit Unterstützung von Standby and Hibernation (0-Volt-Suspend to Disk)
100 - 240V, 60W Netzteil

Akku
60 Wh LiIon Akku; ca. 4 Stunden Akkulaufzeit mit Power Management; Ladezeit: 3,5 Stunden in ausgeschaltetem Zustand; 9 Stunden während des Betriebes

Tastatur und Mausersatz
88-Tasten, 19 mm Tastengröße, 3 mm Tastenhub
Touchpad zentriert unter der Leertaste mit zwei Maustasten und Internet Scroll Button
12 Funktionstasten; 4 Cursor-Tasten; 2 Window-Tasten
Power Management über Tastenkombination
Numerischer Tastenblock durch Doppelbelegung
Internationale Sprachen werden unterstützt

Qualitäts- und Zuverlässigkeitstests
Schanierdauertest (18.000 Schließvorgänge); Falltest (76cm Höhe); Schock- und Vibrationstest mit Infrarotanalyse kritischer Belastungspunkte; Drucktest (30kg/cm² für Gehäusedeckel, 5kg/cm² für Handballenauflage); "Flüssigkeitstropftest" (ein Löffel Kaffee wird über die Tastatur geschüttet); ESD-Konzeption (elektrostatische Entladung)

vorinstalliertes Betriebssystem
Microsoft® Windows® Millennium, Windows® 2000

zusätzliche Programme
Acer TimeMachine zum Abfangen von Betriebssystem- und Anwenderfehlern
PC-cillin 98
PC Doctor 3.0 für Windows
Intel® LDCM 6.0 Unterstützung
Notebook- und Power-Manager
Recovery CD zum problemlosen Wiederherstellen des originalen Systemzustandes
Power-on und HDD-Password
Intellisync®

Standardzubehör
Vorrüstung für externe Digitalkamera

Optionen
USB PC Video Camera mit VGA (640x480): 10-15 fps (frame per second)
Zusätzliches LiIon-Akku
Acer DockMate V Dockingstation
Zusätzliches Netzteil
64/128/256MB 64-bit SDRAM soDIMM Module
Externes Akkuladegerät
Zusätzliches 20GB HDD kit
Ethernet File-Sharing-Kabel
8-fach DVD-ROM Modul für MediaBay (bei manchen Modellen im Lieferumfang enthalten)
Zusätzliches 24-fach CD-ROM Modul für MediaBay
2. HDD-Festplattenmodul für MediaBay
PS/2 Y-Kabel
Filetransfer-Kabel
Externer numerischer Tastenblock

Systemverträglichkeit
Erfüllt NSTL Jahr2000-Anforderung
Erfüllt ACPI-Anforderung
Erfüllt SMBIOS 2.2-Anforderungen

unterstützte Industriestandards
Desktop Management Interface (DMI) 2.0

Garantie
1 Jahr Bring-In-Service / 1 Jahr International Travelers Warranty

Anschlussmöglichkeiten
2 x CardBusTyp II / 1 x Typ-III Einschub mit ZV Unterstützung
1 x RJ-11-Anschluß für 56Kbps data/fax modem
1 x RJ-45-Anschluß für Ethernet
1 x RS-232 serielle Schnittstelle (entspricht 16550)
1 x ECP/EPP entsprechende parallele Schnittstelle
1 x PS/2-kompatible Keyboard/Mouse-Schnittstelle
1 x Monitor
1 x Lautsprecher/Kopförer/Line-out
1 x Line-in
1 x Mikrofon-in
1 x USB
1 x FIR
1 x S-video-out (NTSC/PAL)
1 x erweiterte PCI Docking-Schnittstelle
1 x Stromnetzanschluß

optionale Dockingmöglichkeiten
Mini-Docking Station V



Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Copyright (c) 2001 bei CSM Computer Service GmbH - Art und Design bei Daniel Blümke
--> Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher <--> Albert Einstein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast