Bathory

A little bit of Folk
Benutzeravatar
Gunnar
Beiträge: 633
Registriert: 30 Apr 2007, 12:56

Bathory

Beitrag von Gunnar » 26 Nov 2009, 22:38

hätten hier als erste reingehört viking ;)

sind zwar schon im black metal - unterforum, gehören hier aber genauso her. wobei ich ja zugegebenermaßen kaum was kenn, was nach "twilight of the gods" war. aber allein "hammerheart" und "twilight" of the gods" bringen so viel nordische atmosphäre, so viel erhabenheit, freiheit aebr auch melancholie rüber wie wenig andere scheiben. der immer etwas daneben liegende gesang vom quorthon (r.i.f.) passt da interessanterweise auch total gut.

GulLemec
Beiträge: 1913
Registriert: 30 Jun 2009, 19:46
Wohnort: Weikersheim

Beitrag von GulLemec » 27 Nov 2009, 12:01

Naja, die Blood on Ice sowie die Nordland Alben sind auf jeden Fall wert mal gehört zu werden, kein Vergleich zu der Requiem, Octagon, Deströyer of Worlds scheisse.
Zweizz sagt: You like Black Metal, this means that you hate music

Benutzeravatar
Gunnar
Beiträge: 633
Registriert: 30 Apr 2007, 12:56

Beitrag von Gunnar » 27 Nov 2009, 12:58

ja, ich schäme mich eh zutiefst dieser versäumnisse und werde sie bei nächster gelegenheit mit normannischer gnadenlosigkeit ausmerzen. viking

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20138
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 27 Nov 2009, 14:09

GulLemec hat geschrieben:Naja, die Blood on Ice sowie die Nordland Alben sind auf jeden Fall wert mal gehört zu werden, kein Vergleich zu der Requiem, Octagon, Deströyer of Worlds scheisse.
stimmt. bei blood on ice z.b. hat er sich etwas erfangen... er hatte wohl phasen, die nicht so kreativ waren. man muss aber auch sagen, dass seine musik vor dem viking/pagan usw boom extrem ungesagt war jahrelang. Bathory lief da einige Jährchen völlig unter ferner liefen...
leider ist er zu früh gestorben, in diesen zeiten hätte er wohl noch mal eins drauflegen können.
zudem schade, dass er sich nicht live spielen getraut hat. es gibt viele solche menschen, ist auch nichts schlechtes. Bathory live sehen, wäre einer meiner größten Metalträume gewesen

Mein Lieblingsalbum ist Twilight of the Gods

Bild

Online
Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 26349
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Beitrag von Ravenpride » 27 Nov 2009, 15:20

Aamon hat geschrieben:
Mein Lieblingsalbum ist Twilight of the Gods

Bild

Bin schon gespannt wie die ist. Die CD dürfte MO oder DI bei mir eintreffen.
Requiem, Octagon, Destroyer of Worlds und die 2 Nordland Alben fehlen leider auch noch. :sad:
Denk mir aber ich werd zuerst nach den Nordlands Ausschau halten wenn ich euch glauben darf. ;)
The sun will never reach the sky
When the eternal winter comes
There will be neither men nor gods
As the world lies under snow and ice

Eternal Winter NECROPHOBIC

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20138
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 27 Nov 2009, 15:26

der erste track ist ein wahres doom-monster, episch, monströs, ewig lang und ein erhabener akkustikbeginn, als wie wennst dich als gitarrist langsam einspielst, bevor du explodierst...

Benutzeravatar
TheStranger
Beiträge: 6872
Registriert: 30 Mai 2006, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von TheStranger » 27 Nov 2009, 16:31

Die "Twilight of the Gods" und die "Hammerheart" muß ich mir eh mal besorgen, da kenn ich halt nur einzelne Lieder (eh die bekannten).

Sonst hab ich die erste, die taugt mir aber ned so ehrlich gsagt und die zwei Nordlandalben, und die find ich großartig. Viell. gefallen mir die alten Sachen auch einfach nicht so, weil ich mit den melodischeren Vikingsachen angefangen hab.

Benutzeravatar
Gsputi
Beiträge: 2932
Registriert: 08 Apr 2008, 17:29
Wohnort: Austria

Beitrag von Gsputi » 27 Nov 2009, 18:09

Bathory
The Return
Under the Sign of the Black Mark

Innerhalb dieser 3 Scheiben bewegt sich der True Black Metal!

Hail Bathory

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 27 Nov 2009, 19:08

kennt irgendwer das video zu one rode to asa bay ? das is wahre nordische nordheit, haha. vor allem quorthon + band in goldenen latexanzügen :D:D:D:D:D
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Gsputi
Beiträge: 2932
Registriert: 08 Apr 2008, 17:29
Wohnort: Austria

Beitrag von Gsputi » 27 Nov 2009, 19:31

Jap ist vom Feinsten!!! Gsputi

GulLemec
Beiträge: 1913
Registriert: 30 Jun 2009, 19:46
Wohnort: Weikersheim

Beitrag von GulLemec » 27 Nov 2009, 19:45

Gsputi hat geschrieben:Bathory
The Return
Under the Sign of the Black Mark

Innerhalb dieser 3 Scheiben bewegt sich der True Black Metal!

Hail Bathory
Richtig,
und dann hat er mit den folgenden 3 Scheiben
Blood Fire Death
Hammerheart
Twilight of the Gods
das Viking Genre definiert.

Um dann mit Requiem und Octagon 3.klassigen Thrash Metal abzuliefern, und mit dem Projekt "Quorthon" beim Grunge Hype mitzumachen.
Blood on Ice war danach mit älterem Material aus der Blood Fire Death / Hammerheart Ära 1988, 89.
Danach 5 Jahre Pause für ein grottiges Comebackalbum Destroyer of Worlds, und danach - quasi im Schnellschuss - 1 bzw. 2 Jahre drauf die göttlichen Nordland Alben die beinahe nahtlos and die 3 Viking Glanztaten anschliessen...
Zweizz sagt: You like Black Metal, this means that you hate music

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12456
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Blutaxt » 27 Nov 2009, 19:52

ja, das video is lustig. hab ich daheim.

ich find eigentlich die ganz alten und die nordlandalben gut, wenn auch das material nicht vergleichbar ist. dazwischen war mal eine schlechtere phase:
GulLemec hat geschrieben:Requiem, Octagon, Deströyer of Worlds scheisse.

Benutzeravatar
Gsputi
Beiträge: 2932
Registriert: 08 Apr 2008, 17:29
Wohnort: Austria

Beitrag von Gsputi » 27 Nov 2009, 19:57

Der Song Rode To Asa Bay ist und bleibt GOTT! Gsputi

Lao Tse
Beiträge: 719
Registriert: 02 Jun 2008, 07:54

Beitrag von Lao Tse » 28 Nov 2009, 00:28

Kann mir kein besseres Intro vorstellen als bei Foreverdark Woods, absolut episch. v.a. als dann diese "Bläser" einsetzen.

Hab bisher kaum Bands in dem Bereich kennengelernt die mir gefallen, nur Bathory und Moonsorrow. Das neue Pagan/Vigingzeug driftet mir zu schnell in Richtung Bierzeltmusik ab.

Agalloch sind toll, aber die zähl ich eher zu Neofolk.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20138
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 02 Dez 2009, 10:55

Lao Tse hat geschrieben:Kann mir kein besseres Intro vorstellen als bei Foreverdark Woods, absolut episch. v.a. als dann diese "Bläser" einsetzen.

Hab bisher kaum Bands in dem Bereich kennengelernt die mir gefallen, nur Bathory und Moonsorrow. Das neue Pagan/Vigingzeug driftet mir zu schnell in Richtung Bierzeltmusik ab.
stimmt natürlich... ich mags nur, wenns episch ist einigermaßen... Turisas mag ich deshalb auch noch...

Fröhliche! Bierzeltmusik ala Korpiklaani hasse ich aber...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast