House Of The Holy 2017

Alles rund um Camping, Bier und Rock'n Roll
Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 4784
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von psykosonic » 09 Jun 2017, 10:46

nick cave > king dude!!!!

ljubljana wäre für mich interessant, allerdings auch nur wegen trob und die seh ich so goat will in bergen

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 11538
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Erik Blutaxt » 15 Jun 2017, 09:02

Rock'n'Roll

Online
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19837
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Aamon » 19 Jun 2017, 19:20

Bild

Bild

großartig wars. 3 Tage alpines Kaiserwetter

Bild

Bild

and music from hell

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 11538
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Erik Blutaxt » 19 Jun 2017, 22:09

Bild

Online
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19837
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Aamon » 20 Jun 2017, 12:26

war das in der nacht?

Online
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19837
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Aamon » 20 Jun 2017, 12:39

Dieses Jahr wars echt ein Traum-Festival. Mit so viel Liebe zum Detail gemacht. Sicher ist es für die Leute dort oben leichter, sowas so überhaupt machen zu können, aber es ist einfach auch eine visuelle Vision da. Man muss schon sehr visionär drauf sein, dass dann so durchzuziehen.

Aber es ist auch auf anderen Festivals möglich, dass man ein wenig mehr macht als öde Billigmeier-Plastikzelte aufzustellen. Einfach nur zweckerfüllend. Der Festivalbesucher will auch in eine andere Welt flüchten. Es ist gut, dass man auf Märkten und kleinen Festivals immer mehr versucht, auch ein paar Holzhütten hinzustellen. So viel Aufwand ist das auch wieder nicht, wenn man den Menschen auch eine schöne visuelle Note bieten will.

Bei diesem Festival war sogar das Billing in Holz eingebrannt. Man würde sich bei anderen Festivals nur einen Hauch vom visullem Schöngeist wünschen. Es hat ohnehin nur mit Willen zu tun.

T-Shirts natürlich in 3 Shirt-Farben, viele andere wunderschöne Merch-Artikel abseits dem Üblichen Kram. Das ist auch genau das, was die Leute so lieben an diesem Festival. Selbstverständlich kann sich der Veranstalter nicht ausruhen. Jedes Jahr brauchts kleine Änderungen, die die Spanunng aufrechterhalten. Das können Kleinigkeiten sein, sind aber notwendig.

Musikalisch wars dieses Jahr super. Bölzer waren fantastisch, Whoredom Rife spitze, der mehr als mit einem Damenspitz agierende King Dude obercool, Caronte total intensiv. und so gehts weiter. Wovennest ziemlich eindrucksvoll und abgefahren. Einzig Jess & The Ancient Ones ist nichts für mich. zu blues-rockig. Eine Super-Nummer hatte sie aber, die ist mir schon davor aufgefallen interessanterweise.

Weiß jemand, weshalb das große Feuer während Jess & The Ancient Ones war? Für mich wars net so schlimm, aber andere meinten, das hätte nicht gepasst. Grundsätzlich habe ich ja nix dagegen, wenn das Feuer während einer Liveband passiert, war ja früher auch so ähnlich, zumindest am Ende einer Show.

Die Kulinarik: Es macht einfach Spaß, wenn man zu solchen Holzstandln kommt, wo herrlich gekocht wird und die Dinger auch urig benannt werden. Net öde, fast wie bei einem Feuerwehrfest. Der vegane Eintopf war übrigens sogar für mich als Fleischliebhaber sensationell.

Klar ist natürlich, dass das die genialste Location für solche Musik auf der Welt ist... Aber man muss auch bedenken, dass das nicht von selbst entstanden ist, sondern dass hier viel Liebe und Herzblut reingeflossen ist...

Überwältigend genial!

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 11538
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Erik Blutaxt » 20 Jun 2017, 20:23

mir hat's in summe wieder sehr getaugt, auch wenn ich schon seit mittwoch (und noch immer) inferiore halsschmerzen habe und kaum schlafen, essen, trinken kann/konnte.

obwohl das festival ganz klar wieder wie die vorgängerfestln ausgelegt wurde und somit (trotz neuem namen) wiedererkennungswert hatte, gab's doch etliche größere und kleinere änderungen und neue ideen (und neues merch, logischerweise).
nebst den neu- bzw. umgebauten häuserln (sound, speckhütterl, toiletten) war die größte organisatorische neuerung definitiv das ritual im wald. das haben viele nicht mitbekommen, ich definitiv auch nur durch zufall, weil ich ein paar lichter drinnen gesehen hab, waren aber trotzdem viele leute dann drinnen.
und das war eigentlich musikalisch, szenisch und licht/feuer/kerzenmäßig auch sehr cool aufgezogen, publikum quasi im halbkreis am hang, zentral feuer und orchester/musiker/ritualisten etc.; schätze, es wird schon so um die 40 minuten gedauert haben.
allerdings hab ich nicht ganz verstanden, was da die letzte viertelstunde noch abgegangen ist (bzw., ob da überhaupt was passiert ist, oder einfach auf die antwort der waldgeister gewartet wurde, aktivität wahrgenommen hätte ich nämlich nicht mehr...; oder ich bin vielleicht in einem schlechten winkel dann gestanden).
was ich dabei vom ablauf her allerdings gar nicht nachvollziehen konnte, war, dass man dann mit den fackeln rausmarschiert ist und NICHT das große feuer entzunden hat. das wäre ja eigentlich das einzig schlüssige gewesen. auch sonst wurde ja während der vorletzten band meist das feuer entflammt (tw. auch von mitgliedern der vorletzten band, zb. vom alan von primordial damals). und danach haben die leute dann das feuer bei der letzten band noch in vollen zügen genießen können (manche haben ohnehin schon den halben abend darauf gewartet, weil ihnen so kalt war :lol: ; dieses problem hatte ich glücklicherweise nicht).
es wurde nach dem waldritual also gewartet bis nach dread sovereign und bis zum ende(? - oder mitte) von jess & t.a.o.; bin nach ein paar jess nummern dann abgerauscht, da ich das erste shuttle erwischen musste, zwecks nächsten tag fahren und anhaltender schlaflosigkeit etc.; sind ja dann doch etliche vor oder während des feuers gegangen. denke, es hätte mehr sinn gemacht, das früher zu entflammen, damit alle länger was davon haben. aber ist wohl geschmackssache. hab das feuer ja davor auch schon mindestens 2x ausgelassen.
naja, wie gesagt, war trotzdem wieder ein super festival! gratulation an den barthl und seine crew!
auch wieder total viele bekannte getroffen.

und auch cool, dass die feuer rundherum auch wieder auf den gipfeln und almen angegangen sind. dachte eigentlich, wir sind da eine woche zu früh dran...

Online
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19837
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Aamon » 23 Jun 2017, 13:48

Bild

Jürgen, du hattest recht.
Da sind schon sicher 150 Leute wohl dabei gewesen. Die restlichen 300 oben am Feuer habens halt net mitbekommen leider.
Ich dachte auch, die Woodceremony is halt einfach ein neuer Name. Da sind die ehrgeizigen, die alles sehr ernst nehmen und nichts versäumen wollen, natürlich Nutznießer gewesen...

Aber sieht natürlich klasse aus. Bin gespannt, ob wer auch ein Video davon online stellt...

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 11538
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Erik Blutaxt » 25 Jun 2017, 12:43

ja, wie gesagt, ich hätts auch nicht gecheckt und wollt eigentlich ursprünglich überhaupt unten bleiben. dabei war der name ohnehin schon ein hinweis...

da sind etliche sehr coole pics dabei:

https://www.facebook.com/pg/shroudedpat ... 7778592821

wie bei allen anderen alben, die ich bisher gefunden habe, ohne dass ich wo drauf bin. bin nämlich bekanntlich regulär als the man who was not there getarnt happy3

hab mal ein paar rausgegriffen, für leute, die noch nie dort waren, zwecks ungefähren einblick.

das haus of the hollodero von innen:

Bild

bankerl, bühne. panorama:

Bild

black people, renovierte soundhütte:

Bild

bones and rituals:

Bild

Bild

Bild

Bild

im hintergrund die bischofsmütze in der sonne:

Bild

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 11538
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Erik Blutaxt » 04 Jul 2017, 10:00

Bild

Online
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19837
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: House Of The Holy 2017

Beitrag von Aamon » 04 Aug 2017, 11:23


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast