Lucifer's Friend

Das Forum für alle Hardrocker, Rock'n Roller, 80er-Hair-Metaller...
Antworten
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12506
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Lucifer's Friend

Beitrag von Erik Blutaxt » 17 Apr 2018, 10:27

die deutschen rock'o'saurier starten nochmal durch
Lucifer's Friend hat geschrieben:To all Lucifer’s Friend fans......
We have a new album in the process of being mixed which we were going to call "THE LAST STAND" hoping to have it ready
by the beginning of June....
It has taken a little longer due to the workload of our New York
producer Simon Hesslein.
However we have decided to rename the album
"BLACK MOON"
Many fans were under the impression that the original title meant it would be the last LF album, but we are pleased to say that we are currently in the process of writing new material which we will
record over the coming months.... ;-)
LF rides again......
John.
http://www.facebook.com/LucifersFriendOfficial/

fands ziemlich cool, wie sie mal alle pics vom herrn GulLemec vom hammer of doom damals auf ihrer facebook einzeln gepostet haben :-)

Bild

Bild

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5210
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Lucifer's Friend

Beitrag von psykosonic » 18 Apr 2018, 10:58

das war letztes Jahr am Hammer of Doom ein echtes Highlight.
Vinyl von ihnen findet man ja auf den diversen Börsen leider selten.

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12506
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: Lucifer's Friend

Beitrag von Erik Blutaxt » 16 Mai 2018, 09:49

psykosonic hat geschrieben:das war letztes Jahr am Hammer of Doom ein echtes Highlight.
ich fand sie auch recht stark. der herr gullemec hat sich jedoch (wieder, wie seinerzeit bei ashbury :mrgreen: ; bzgl. asphyx seinerzeit kann ichs nicht mehr sagen) beschwert, dass die stilistisch nichts auf einem hammer of doom verloren haben, und er somit nicht versteht, warum die von jedem so abgefeiert werden. ich bin da ja tw. versöhnlicher bei der breiteren stilauffassung. (auch wenn ich ashbury jetzt am muskelrock nicht schon das 4.+5. mal live haben müsste... sind für mich die amerikanischen STS... sleep )

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5210
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Lucifer's Friend

Beitrag von psykosonic » 16 Mai 2018, 11:05

Erik Blutaxt hat geschrieben:
16 Mai 2018, 09:49
psykosonic hat geschrieben:das war letztes Jahr am Hammer of Doom ein echtes Highlight.
ich fand sie auch recht stark. der herr gullemec hat sich jedoch (wieder, wie seinerzeit bei ashbury :mrgreen: ; bzgl. asphyx seinerzeit kann ichs nicht mehr sagen) beschwert, dass die stilistisch nichts auf einem hammer of doom verloren haben, und er somit nicht versteht, warum die von jedem so abgefeiert werden. ich bin da ja tw. versöhnlicher bei der breiteren stilauffassung. (auch wenn ich ashbury jetzt am muskelrock nicht schon das 4.+5. mal live haben müsste... sind für mich die amerikanischen STS... sleep )
ich fange nicht damit an, was meiner meinung nach am hammer of doom nichts verloren hat ;)
das beträfe ca 83% des line-ups :mrgreen:

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12506
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: Lucifer's Friend

Beitrag von Erik Blutaxt » 17 Mai 2018, 11:06

ja, eh. ich seh da halt so sachen wie z.b. beim malta doom metal festival jedes jahr (klar, nicht vergleichbar mit dem hod, aber vom grundprinzip her). wie ich dort war, war venom inc. headliner am letzten tag. während des doomparts des festivals waren so an die 50-150 nasen dort unterwegs. bei venom inc. sind dann plötzlich ca. 300 zusätzliche gäste gekommen, die dann auch nachher wieder gegangen sind. jetzt kann man natürlich berechtigterweise sagen, die haben stilistisch dort nichts verloren. andererseits, wenn die überfallende meute etliche gute andere doombands mitfinanziert, die sonst nicht leistbar gewesen werden, hab ich damit kein problem, im gegenteil. auch wenn das dann knallharte kalkulation ist. zudem hab ich mich auch über venom inc. gefreut und mir durch das zwischenspiel meine doomlaune keinen deut vermiesen lassen. aber wenn man purist ist, eh klar. dann muss man halt auch dazu stehen, dass nur ein sammelsurium aus den unteren qualitativen schubladen finanziert werden kann und man trotzdem hinfährt, sonst wär's ziemliche augenauswischerei.

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5210
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Lucifer's Friend

Beitrag von psykosonic » 24 Mai 2018, 14:04

wahre worte

ich find es grundsätzlich auf themenfestivals gut, wenn bands auftreten, die aus dem rahmen fallen. das lockert das ganze auf und macht laune. siehe zum beispiel night viper am hddt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast