AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Tipps, Eindrücke und Diskussionen
Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12476
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Blutaxt » 27 Mär 2014, 13:57

kann mit at the gates seit jeher nicht viel anfangen, triptykon waren mir beide male live zu langweilig. morbus chron würd ich mir gern anschauen, aber die touren eh zurzeit ohne unterlass, werd ich sicher woanders auch mal sehen.

mal schauen, wie fad mir an dem abend sein wird...

Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4945
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 27 Mär 2014, 15:31

shredder666 hat geschrieben:wenn's den H.U. einschläfert, muss es nicht zwangsweise von der musik kommen...
es gilt der umkehrschluss: wenns MICH als langsamen menschen mit standardmäßig langsamer musik einschläfert, MUSS es zwangsläufig fad sein.
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20143
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 27 Mär 2014, 16:23

Triptykon sind doch eine Band, die genial sind, obwohl sie langsam musizieren. Wobei: Die haben schon rasend schnelle Knaller auch. Im Prinzip gab es nie einen cooleren Musikstil als den, den Celtic Frost gespielt haben.
Die Gitarren voll aufgedreht, die Verzerrung auf Anschlag, auch der Bass ist voll dabei. Und dann nur Power Chords und gib ihn, so primitiv wie möglich, dafür mitreissend und psycho-melodisch.
Eigentlich gibt's eh nicht viele Bands, die diesen Style spielen, Totenmond würde mir einfallen.

Einfach herrlich. Der Inbegriff toller Musik.

Die neue klingt übrigens herrlich, fett im Sound und ziemlich abgefahren

shredder666
Beiträge: 2758
Registriert: 03 Okt 2009, 12:01

Beitrag von shredder666 » 29 Jun 2014, 14:40

Triptykon würd ich alleine deswegen...



...gern mal wieder live sehen.
ATG zahn mich halt überhaupt ned/nimmer.
CONSPIRACY - Death/Thrash-Metal
http://conspiracyaustria.bandcamp.com

Benutzeravatar
snow
Beiträge: 906
Registriert: 14 Feb 2012, 10:14

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von snow » 09 Dez 2014, 11:05

Sonntag!!! Gsputi

shredder666
Beiträge: 2758
Registriert: 03 Okt 2009, 12:01

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von shredder666 » 09 Dez 2014, 14:23

ja, bin eh dabei!
CONSPIRACY - Death/Thrash-Metal
http://conspiracyaustria.bandcamp.com

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5196
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von psykosonic » 09 Dez 2014, 17:43

dito

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20143
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von Aamon » 10 Dez 2014, 14:03

freu mich auch, auch wenns das dritte konzert in dieser woche ist...

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20143
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von Aamon » 15 Dez 2014, 19:09

ich frage mich, n was es liegt: an tauben soundmenschen oder arroganten headliner-bands, die ihren vorbands nix gönnen.
bei Triptykon hätte klar sein sollen, wie das klingen muss. mächtiger beginn, dann brauchts keine drums, die sich nach proberau anhören mit dieser viel zu aufdringlichen snare.
die band war trotzdem genial und nach 3-4 songs war der sound zumindest annähernd triptykon-mäßig. schade, dass sie nicht 2 stunden gespielt haben.
traumhaft düster...

At The Gates: bin nach 4 Songs heim. Das hat mich überhaupt net gereizt... Ich überlege bei ATG immer, woran das liegt. Aber es war das gleiche Gefühl wie bei der Scheibe: Eh nett. Eh volle Kanne, nur fahrts net wirklich. Sinds abgenutzte Riffs? Es liegt wohl auch an der Stilistik und den Harmonien, die einfach net wirklich mitreissend sind. Keine Ahnung.

ich glaub aber, dass At The Gates sehr gut allgemein angekommen sind. Das war auch das Wichtigste... Sind ja auch eine coole Band....

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5196
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von psykosonic » 15 Dez 2014, 20:03

der sound, vor allem der gitarren, war bei triptykon und atg nicht gut. das liegt net an arroganten headlinerbands, da war der mensch am pult ne null.
bei triptykon fand ich die fehlenden höhen jetzt nicht so störend, das darf ruhig von unten raus rumsen. bei atg aber wären sie essenziell gewesen.

fand atg trotzdem saustark. wie man nach den ersten vier songs (va 2 u 3) heimgehen kann ist mir schleierhaft. aber wohl auch geschmackssache.
ich war eigentlich nur aus zweiter linie wegen atg anwesend, aber sie haben mich überzeugt und wieder 15 sein lassen

Benutzeravatar
snow
Beiträge: 906
Registriert: 14 Feb 2012, 10:14

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von snow » 16 Dez 2014, 08:32

psykosonic hat geschrieben: ...sie haben mich überzeugt und wieder 15 sein lassen
Absolut genial. Immer noch. Gsputi

shredder666
Beiträge: 2758
Registriert: 03 Okt 2009, 12:01

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von shredder666 » 16 Dez 2014, 10:07

Ich hab's auch schade gefunden, dass Triptykon nicht länger gespielt haben. Ich war in erster Linie wegen denen dort und wurde auch nicht enttäuscht. Und ja, der Sound hätte besser und mächtiger sein können. Ich hoffe stark, dass die 2015 mal auf Headlinertour kommen.

ATG haben mir dann schon gscheid taugt. Die Nummern kommen live noch mal besser rüber als auf Platte, vor allem auch die älteren Nummern. Nur hätte ich auch kein Problem gehabt, wenn sie den Headlinerstatus mit Triptykon getauscht hätten.
CONSPIRACY - Death/Thrash-Metal
http://conspiracyaustria.bandcamp.com

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20143
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von Aamon » 16 Dez 2014, 10:45

gerade bei Triptykon wäre ein fetter Gitarrensound entscheidend gewesen. Die hat man einfach runtergedreht. ein paar entscheidende Drehungen, 15 Sekunden Arbeit und das klingt geil...
Ich denke, die Mischer sind arrogant plus taub.
Ist sowieso ein großes Problem, dass Drums so laut sind und die Gitarren net mehr alles zermalmen, das müssen sie tun und das ist auch bei Triptykon essentiell. Die Snare-Drum war halt auch scheiße, klang Proberaum-technisch... womöglich wollte das die Band so, keine Ahnung, man weiß das ja nicht...
Psychosonic: hab nicht gewußt, was ich tun soll, die Riffs haben mich total gelangweilt. hatte Null Emotion, auch beim Hören der letzten Scheibe gings
mir gleich.
Kanns mir nur so erklären, dass ATG Harmonien verwenden, die bei mir keine Emotionen hervorrufen... Daran liegts ja eigentlich meist beim Musikhören...


aber ATG waren sicher cool und den meisten hats auch getaugt...

Benutzeravatar
snow
Beiträge: 906
Registriert: 14 Feb 2012, 10:14

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von snow » 17 Dez 2014, 09:02

Gitarren hätten auch bei ATG lauter sein können. Ich glaube wenn man die Lieder nicht in und auswendig kennt (habe die Alben damals rauf und runter gehört) ist es schwer da wirklich was rauszuhören. Vorne wars auch besser. "Terminal Spirit Disease", "Under A Serpent Sun", "The Burning Darkness"...Wow!
Den besten Sound kriegen sie meiner Meinung nach in der Szene zusammen. Die Gitarren müssen ordentlich drücken und zu erkennen sein.

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5196
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: AT THE GATES @ Arena, 14.12.2014

Beitrag von psykosonic » 17 Dez 2014, 10:16

Aamon hat geschrieben:Psychosonic: hab nicht gewußt, was ich tun soll, die Riffs haben mich total gelangweilt. hatte Null Emotion, auch beim Hören der letzten Scheibe gings
mir gleich.
Kanns mir nur so erklären, dass ATG Harmonien verwenden, die bei mir keine Emotionen hervorrufen... Daran liegts ja eigentlich meist beim Musikhören...


aber ATG waren sicher cool und den meisten hats auch getaugt...

ich glaub dir eh, dass es nix für dich war. meinte ich mit geschmackssache. bei mir ist das manchmal extrem tagesabhängig. da finde ich eine band live tröge, die mir auf platte (also tendenziell passen die harmonien) taugt. und dann liegts oft nicht mal an der performance, sondern daran ob ich in der stimmung für die gebotene musik bin.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast