Watain

Black, Gothic, Dark
Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5193
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Watain

Beitrag von psykosonic » 30 Mär 2018, 11:25

Aamon hat geschrieben:
30 Mär 2018, 09:09
Naja, Ich find dieses Herumgeeiere gut. Damit zeigt man, dass man sensibel geworden ist. Ich mag keine Arschloch-Musiker, liebe aber die Musik von Watain. Deshalb taugts mir, dass sie ihn rausgeschmissen haben. Er dürfte ein Depp sein. Selbstverständlich ist Watain Underground, was die generelle Erreichbarkeit von Menschen betrifft. Andrerseits sinds sehr erfolgreich im Black Metal. Problem sehe ich darin gar keines.
Gut, das wirst du mit deiner rosaroten Metalfanbrille natürlich nicht nachvollziehen können. Watain sind in Metalmaßstäben schon lange nicht mehr Underground. Was an dem "Hexenjagd"-Geschwafel sensibel sein soll, entzieht sich dagegen meinem Verständnis. Sensibelchen wohl eher...
Aamon hat geschrieben:
30 Mär 2018, 09:09
Textlich ist mir Musik aber sowieso wurscht. Schade, dass sie keine Hippe-Texte haben, humanistische Texte. Das würde mir gfallen, wenigstens sind sie anti-religiös, auch sehr wichtig
Hier muss ich dir leider auch widersprechen. Watain sind mitnichten antireligiös. Sehen sich als Teil des MLO und haben Antikosmische Einstellungen. Das ist sehr wohl religiös und darüber hinaus gibt's auch noch schöne Querverbindungen zu einigen "spirituellen" Vordenkern des Dritten Reichs. Der von dir geschätzte Manuel Trummer hat darüber unter anderem mal einen Artikel geschrieben (poste ich wenn ich ihn wieder finde). Ich möchte damit übrigens nicht sagen, das Watain Nazis sind, ganz und gra nicht. Man sollte aber immer das Große Ganze im Auge behalten. Insgesamt eine sehr interessante Thematik

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20142
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Watain

Beitrag von Aamon » 30 Mär 2018, 11:39

Ich sagte ja, ich hätte gerne sensible Texte. Ich sehe es ja gerade aus der musikglobalen Brille, die realistisch ist und zeigt, dass Watain immer nur Minderheitenprogramm ist.

Wegen der Texte: Auch wenn es mir taugt, wenn wer satanistisch ist, alleine schon, dass ich jeden anti-christlichen background gut finde, weil das christentum doch ein hassobjekt für mich ist (ich hasse aber zusätzlich jede andere religion auch), andrerseits hasse ich auch esoterik wie die pest und ich finde auch spiritualität unerträglich. ich hasse das alles und finde die texte eh nicht gut diesbezüglich, aber was soll ich machen? all meine lieblingsmusik ist ummantelt von arschloch-texten, die ich eh nicht verstehe, weil mein gehirn nicht derartig funktioniert, dass man übersetzungsmodul beim musikhören aktiviert ist. ich verstehe nicht mal "i am dancing" als "ich tanze". es sind einfach nur wörter, denen ich keinerlei bedeutung beimesse. ich lese mir auch die texte im normalfall nicht durch, außer bei deutschen bands wie rammstein. deren texte finde ich großartig. die meisten texte sind käse, die mich nicht interessieren. ich lese mir nur die aussagen bei interviews durch und daraus folgere ich für mich, ob ich eine band lässig find oder nicht...

am wichtigsten ist die musik und es darf ruhig auch mal platt sein, wenn es satanistisch ist. auch wenn mir dabei der philosophische ego-zugang nicht taugt eigentlich... hauptsache gegen das christentum. das geht bei mir immer als provokation. ich schockiere selbst gerne leute, in dem ich das kreuz umdrehe, auch wenn das furchtbar platt ist. gehe gerne in "satan loves you" shirts spazieren, in "fuck religion"-shirts oder in christs are assholes"-shirts spazieren ;)

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5193
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Re: Watain

Beitrag von psykosonic » 05 Apr 2018, 09:05

Aamon hat geschrieben:
30 Mär 2018, 11:39
am wichtigsten ist die musik und es darf ruhig auch mal platt sein, wenn es satanistisch ist. auch wenn mir dabei der philosophische ego-zugang nicht taugt eigentlich... hauptsache gegen das christentum. das geht bei mir immer als provokation. ich schockiere selbst gerne leute, in dem ich das kreuz umdrehe, auch wenn das furchtbar platt ist. gehe gerne in "satan loves you" shirts spazieren, in "fuck religion"-shirts oder in christs are assholes"-shirts spazieren ;)
demzufolge müsste Deicide deine absolute Lieblingsband sein :mrgreen:

danke für die Erläuterungen. Nun sehe ich klarer trink_005

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 12472
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: Watain

Beitrag von Erik Blutaxt » 05 Apr 2018, 11:31

psykosonic hat geschrieben:demzufolge müsste Deicide deine absolute Lieblingsband sein :mrgreen:
und slayer auch, oder?

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20142
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Watain

Beitrag von Aamon » 05 Apr 2018, 12:35

ja das macht Deicide eh sehr sympathisch, keine Frage. Ich fand auch das Kreuz des Südens auf der Stirn klasse. Slayer könnte einen Deut satanistischer wieder sein, ist mir aber egal, hör ja eh nur auf die Musik...

Gestern hatte ich mein neues Satan Loves You-Shirt an von error-design und hab mitbekommen, dass meine liebe nachbarin während unseres gartenzaun-plauscherls die ganze zeit aufs shirt geschaut hat LOL... das schockiert nach wie vor ältere leute, find ich cool

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast