Tulsadoom (AUT)

Thrash till Death- Real Thrash Metal Bands
Antworten
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19893
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 09 Mai 2012, 17:56

unglaublich! megapeinlich... man sollte aber da nochmals reden... dort spielt man schon vor großem publikum... was sind das für deppen... leute, die keine ironie erkennen. leute, die zur mega-vernünftigen verbotsklientel gehhören kotz1

Benutzeravatar
Noob_Saibot
Beiträge: 701
Registriert: 10 Mai 2011, 16:54

Beitrag von Noob_Saibot » 09 Mai 2012, 18:04

da braucht man nicht mehr reden. Die wollten sowieso ne Band aus ihren Reihen spielen lassen und dann haben sie halt nen Grund gesucht.
Wir brauchen niemanden in den Arsch kriechen, hin oder her. Wenn die uns net packen, dann scheiss drauf.
Wenn jemand einen Song, den Teenager in einem Proberaum geschrieben als potentiell gefährlich ansieht, weil Bitch und Fuck vorkommt, meine Güte dann bleiben wir dem Festival halt fern. Ich komm mir schon vor wie die Rolling Stones in der DDR...
Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19893
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 09 Mai 2012, 18:12

ich find das gar net als arschkriechen. das ist wohl eine entscheidung einer einzelperson, der das aufgefallen ist. alleine, dass man dort hunderten neuen metalfans eine geile show liefern könnte, sollte es das wert sein. falls die dort sagen würden: ja gut, aber man dürfte halt dann nicht den einen oder anderen song spielen, dann sollte man es tatsächlich lassen, sonst aber sollte man hier doch kämpfen, weil erstens nicht die gesamte sj so denkt und auch nicht alle zuständigen veranstalter, sondern irgendeine person, der das aufgefallen ist. sowas darf einfach nicht schule machen. gerade die kunst muss frei sein vor zensur. gerade künstler haben sehr wohl für ihr recht der künstlerischen verbreitung gekämpft gegen solche widerstände. es als arschkriechen zu bezeichnen, ist zu billig und ist selbstaufgabe. das donauinselfest ist definitiv keine politisch reaktionäre veranstaltung, sondern eigentlich eine, die offen ist...

jetzt wirds eh schon zu spät sein, aber es ist kein arschkriechen, hier zu kämpfen

Benutzeravatar
Noob_Saibot
Beiträge: 701
Registriert: 10 Mai 2011, 16:54

Beitrag von Noob_Saibot » 09 Mai 2012, 18:17

Aamon hat geschrieben:ich find das gar net als arschkriechen. das ist wohl eine entscheidung einer einzelperson, der das aufgefallen ist. alleine, dass man dort hunderten neuen metalfans eine geile show liefern könnte, sollte es das wert sein. falls die dort sagen würden: ja gut, aber man dürfte halt dann nicht den einen oder anderen song spielen, dann sollte man es tatsächlich lassen, sonst aber sollte man hier doch kämpfen, weil erstens nicht die gesamte sj so denkt und auch nicht alle zuständigen veranstalter, sondern irgendeine person, der das aufgefallen ist. sowas darf einfach nicht schule machen. gerade die kunst muss frei sein vor zensur. gerade künstler haben sehr wohl für ihr recht der künstlerischen verbreitung gekämpft gegen solche widerstände. es als arschkriechen zu bezeichnen, ist zu billig und ist selbstaufgabe. das donauinselfest ist definitiv keine politisch reaktionäre veranstaltung, sondern eigentlich eine, die offen ist...

jetzt wirds eh schon zu spät sein, aber es ist kein arschkriechen, hier zu kämpfen
Unter normalen Umständen würden wir ja eh was dagegen unternehmen, aber es geht darum, dass es eine Band gibt die im Jugendzentrum der SJ probt und die wollten unbedingt am Donausinselfest spielen. So, und die haben sich halt gedacht, ja dann hau ma halt Tulsadoom raus und lassen die spielen. Aber damit das ganze dann nicht so faschistisch rüberkommt lass ma uns noch nen halbgaren Grund einfallen.
Dagegen kann ich gar nicht vorgehen, sonst find ich mich in Zukunft auf den Hetzbannern antifaschistischer Pamphlete wieder wo draufsteht:

"RICK THUNDER - REAKTIONÄR - FRAUENFEIND - VERGEWALTIGER
Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 11899
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Blutaxt » 09 Mai 2012, 20:31

Noob_Saibot hat geschrieben:weil ein Liedtext in unserem Fundus nicht der Parteilinie der sozialistischen Jugend entspricht.
wieher! :lol:
welcher genau hams euch auch gsagt?

Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4945
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 09 Mai 2012, 20:44

der barbarische schlampenfick.
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 10 Mai 2012, 02:43

Noob_Saibot hat geschrieben: Aber damit das ganze dann nicht so faschistisch rüberkommt lass ma uns noch nen halbgaren Grund einfallen.

aller ärger in ehren, aber du solltest dir echt noch mal die definition von faschismus durchlesen, bevor du aus jugendlichem trotz auf millionen todesopfern rumtrampelst! srsly... alles was recht is
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4945
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 10 Mai 2012, 11:03

geh.. er hats ja ned so gmeint sondern bloß überspitzt formuliert.
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 10 Mai 2012, 11:23

na, sowas geht ma eigentlich a bissl am orsch. das passiert nämlich ständig und überall, dass die leute mit so saublöden witzchen oder stammtischniveauscheißsagern sachen ausspucken, von denen sie nicht mal annähernd eine vorstellung haben.
aber gut, an mir solls nicht liegen, bezeichnen wir weiterhin grün rot wurschtwas wegen lächerlichkeiten gleich als faschisten. kotz1
vielleicht schaut das backrohr ja nach dem nächsten braten auch aus wie nach dem holocaust. hmmmm
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 19893
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 10 Mai 2012, 11:37

faschismus (italienisch fascismo) war ursprünglich die Selbstbezeichnung jener rechtsgerichteten Bewegung, die Italien unter Benito Mussolini von 1922 bis 1943 beherrschte (→ Italienischer Faschismus). Schon in den 1920er Jahren weiteten Gegner dieser Bewegung den Begriff auch auf andere rechtsradikale, autoritäre, totalitäre und nationalistische Regimes, Diktaturen und politische Gruppen aus, besonders auf den deutschen Nationalsozialismus (siehe dazu Zeit des Nationalsozialismus). Der Begriff bezeichnet dann auch die von solchen Regimes und Tendenzen geprägte Epoche der Geschichte Europas von 1918 bis 1945.[1]

Nach 1945 fortbestehende und neue, auch in anderen Kontinenten entstandene und ähnliche politische Konzepte vertretende Gruppen fasst man oft als Neofaschismus zusammen.

----------------------

von daher hat Jakob natürlich völlig recht. Andrerseits wird er als Begrifflichkeit dann verwendet, wenn man anderen Gruppierungen den Spiegel vorhalten will. z.b. wenn sich vermeintlich antifaschistische menschen selbst autoritär geben, indem sie z.b. anderes Gedankengut völlig ablehnen, auch wenns durchaus diskussionswert ist: z.b. Islam-Kritik, wo eine alles tolerierende (rein einer absoluten Toleranz geschuldet) Weltbetrachtung gerade autoritäre Systeme bis aufs letzte verdeidigt, in dem sie die toleriert, akzeptiert und sogar respektiert und sogar so autoritär auftritt, dass sie bestimmte Personen des öffentlichen Lebens zu 100% ablehnt, was auch nicht gerade sehr demokratisch als Gegensatz zu einer Diktatur oder zu Autoritäten ist.

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 10 Mai 2012, 11:42

es gibt auch islamfaschismus, so am rande bemerkt :P
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Marrok_Tyrannus
Beiträge: 830
Registriert: 29 Jul 2009, 16:07

Beitrag von Marrok_Tyrannus » 10 Mai 2012, 11:46

muss das jz ernsthaft im tulsadoom thema belabert werden??

es war eig klar ersichtlich wies gmeint war, daraus jz a diskussion zu machn nur weil das wort faschismus gfalln is, is genauso kleinkariert und ohne gespür für den eigentlichen sinn von aussagen, wie die anschuldigung bezüglich barbarian bitchfuck ;)

thema sollte in diesem thread banbezogenes zeug bleiben, würd ich mal meinen ^^

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 10 Mai 2012, 11:56

das war nie als diskussion gedacht ;)
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Noob_Saibot
Beiträge: 701
Registriert: 10 Mai 2011, 16:54

Beitrag von Noob_Saibot » 10 Mai 2012, 12:37

Barbarian bitchfuck war einer der ersten Songs die Wir gemeinsam geprobt haben. Damals hatten Wir noch gar keine Ahnung welchen weg tulsa Ueberhaupt geht. Im suff fanden Wir den songtitel einfach saukomisch...ich kann jeden empfehlen der sich davon angegriffen fuehlt sich dringend untersuchen zu lassen.
Bis jetzt hat sich noch kein weiblicher tulsa Fan bei mir beschwert...aber manche Wissens halt besser.
Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben

Benutzeravatar
Ravenpride
Beiträge: 24766
Registriert: 16 Feb 2009, 17:11
Wohnort: Graz

Beitrag von Ravenpride » 10 Mai 2012, 12:46

Mal was anderes! Ist schon bekannt wann die Patches zum Versand bereit stehen?
...And If You Ain`t A Metal Head, Then You Might As Well Be Dead...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast