alte schule!!!!!!

Thrash till Death- Real Thrash Metal Bands
Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 25 Sep 2007, 19:31

nen, es gibt handwerkliche und musikalische levels.
dein vergleich in ehren, nur besagt er nichts aus.
beides schlimm genug.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 26 Sep 2007, 19:38

das sagt aber nichts aus über den generellen unterschied beider kultureller bereiche.
das ist argumentativ-philosophisch betrachtet ein klassisches Nullargument.

und klar gibt\'s levels, interessanterweise sträuben sich hier die leute, wenns um die musik geht. bei der literatur ist es vollkommen anerkannt, dass man den unterschied zwischen einen bastei-ärzte-roman und hoher literatur aufzeigen und werturteile abgeben darf. und ja, es gibt naturgemäß kunstkritik, das ist eine tatsache, wird auch angewendet, dieses phänomen erfinde ich nicht

Benutzeravatar
Gunnar
Beiträge: 633
Registriert: 30 Apr 2007, 12:56

Beitrag von Gunnar » 25 Feb 2008, 11:11

ich war am wochenende mit gertschi, roli und woria (ich nehm an, die herren sind einigen hier bekannt) beim THRASH ASSAULT in würzburg. gespielt haben sabbat, onslaught, protectors (protector-coverband mit originalsänger martin missy und schwedischer instrumentalfraktion), at war, desaster, gama bomb, runamok und nocturnal. ALLE bands waren leiwand, wobei nocturnal und runamok \"nur\" \"normal leiwand\" waren, at war sehr leiwand, gama bomb und desaster extrem leiwand. sabbat, protectors und vor allem onslaught waren übermenschlich. sowas von genial....absolute sternstunde.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 25 Feb 2008, 14:53

aha, interessant. das klingt ja cool und old school.

wieviel Leute waren denn dort usw?

Benutzeravatar
Gunnar
Beiträge: 633
Registriert: 30 Apr 2007, 12:56

Beitrag von Gunnar » 25 Feb 2008, 16:51

die hüttn (\"soundpark ost\") war voll. schätzungsweise 500 menschen.

getränke teuer, fresstand hat erst nach der vierten band aufgemacht und in der nähe war nix, absolut nix, außer einem mcdreck.

stimmung großteils recht angenehm, bis auf ein paar untermenschen, die in ihrer fettn jedem reingerannt sind.

es waren sogar gar nicht wenige dort, die noch unter 30 waren. in deutschland geht das. bei uns würdest mit sowas ja leider nicht einmal das shelter vollkriegen.

teilweise ganz brauchbare cd-standln, viele nachgedruckte leiberln aus den 80er jahren (natürlich zum teil eher in bootleg-qualität).

der schmier war dort und es war etwas peinlich, wie ihm die leut zum teil nachgeschwanzelt sind.

rauchverbot drinnen, an das sich alle ohne raunzerei gehalten haben. die drei schritte nach draußen hat das geplagte rauchervolk tapfer auf sich genommen.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 25 Feb 2008, 20:53

bei uns tatsächlich nicht möglich....da kommen 70 hanseln.
Österreich ist zu trendig

wegen rauchen, naja, dann hätt ich auf das konzert scheissen müssen. ein konzert ohne zigarette ist gleich beschissen, wie ohne bier. ich hab keinen bock, nach jeder nummer rauszugehen, auch genies ich einen song nur, wenn ich gerade eine zigarette rauche...
ärgerlich und abscheulich, wie weit es gekommen ist.


aber zurück zum thema:

also waren da auch junge fans, cool

Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 13025
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: alte schule!!!!!!

Beitrag von Erik Blutaxt » 15 Mai 2016, 10:32


Benutzeravatar
Erik Blutaxt
Beiträge: 13025
Registriert: 13 Jul 2006, 12:24
Wohnort: Braunau am Inn / Wien XV
Kontaktdaten:

Re: alte schule!!!!!!

Beitrag von Erik Blutaxt » 17 Jul 2019, 10:19

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast