Kürzlich gesehen - Film-Bewertungs-Thread

Netflix, Prime oder Klassiker, Tipps sind willkommen!
Antworten
Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4949
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 29 Feb 2012, 13:44

also so umgeschmissen hat mich 3D jetzt auch wieder nicht. der effekt per se ist doch dermaßen alt... und nix anderes is das heutzutage, halt in hochauflösung. nett, aber nicht mehr... brauch ich nicht zwingend.

nen zünftigen porno in 3D hingegen kann ich mir gut vorstellen dass das brauchbar ist.
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
reanimapeda
Beiträge: 3971
Registriert: 12 Mär 2007, 16:08

Beitrag von reanimapeda » 29 Feb 2012, 13:50

bis jetzt erst 2 filme gesehen in 3D im kino, reicht mir auch für langelange zeit. völlig unausgereift, fast schon unerträglich für mich. do not want.

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 29 Feb 2012, 13:57

und teuer isses auch
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20173
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 29 Feb 2012, 14:02

reanima: keine ahnung welche du angeschaut hast. den film, den ich gesehen habe, war mehr als ausgereift, völlig grenzgenial. man denkt sich, schade, dass man 30 jahre zu spät auf die welt gekommen ist, um dann alle filme logischerweise räumlich zu sehen...

werde mir, falls möglich, nur noch 3D-Filme ansehen im Kino...

Benutzeravatar
reanimapeda
Beiträge: 3971
Registriert: 12 Mär 2007, 16:08

Beitrag von reanimapeda » 29 Feb 2012, 14:20

der letzte war dieser Alice im Wunderland vom Tim Burton. Katastrophal.

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 29 Feb 2012, 14:33

da muss ich aber leider zugeben, dass auch die nicht 3D version katastrophal war.
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
Aldarion
Beiträge: 396
Registriert: 18 Jul 2010, 20:31
Wohnort: Villach

Beitrag von Aldarion » 29 Feb 2012, 14:37

Freu mich schon auf den Hobbit in 3D - hatte ich mir im Nachhinein auch für die HDR-Filme gewünscht. Natürlich sollte die Technik mindestens so gut wie bei Avatar sein, 3D ist ja nicht gleich 3D - da gibts auch viel Mist.

Benutzeravatar
reanimapeda
Beiträge: 3971
Registriert: 12 Mär 2007, 16:08

Beitrag von reanimapeda » 29 Feb 2012, 14:50

Jakob hat geschrieben:da muss ich aber leider zugeben, dass auch die nicht 3D version katastrophal war.
das is leider richtig. da hatte ich generell zu hohe erwartungen, aber die absolut miese 3D technik hatte dem ganzen dann noch deckel aufgesetzt.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20173
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 29 Feb 2012, 15:22

was war speziell mies dran? ich frags, damit ich abschätzen kann, was du überhaupt meinst. mies sagt nix aus... weil bei Hugo Cabret erschien mir alles ziemlich perfekt. Ein einziger Augenschmaus

Benutzeravatar
Noob_Saibot
Beiträge: 701
Registriert: 10 Mai 2011, 16:54

Beitrag von Noob_Saibot » 29 Feb 2012, 15:42

Hat jemand Star Wars - Episode I in 3D gesehen? Wie war der?
Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben

Gerhard
Beiträge: 94
Registriert: 06 Feb 2011, 10:09

Beitrag von Gerhard » 29 Feb 2012, 15:56

reanimapeda hat geschrieben:
Jakob hat geschrieben:da muss ich aber leider zugeben, dass auch die nicht 3D version katastrophal war.
das is leider richtig. da hatte ich generell zu hohe erwartungen, aber die absolut miese 3D technik hatte dem ganzen dann noch deckel aufgesetzt.
Stimmt, bei Alice habe ich mir nachher gedacht das es ohne 3D keinen Unterschied gemacht hätte. Abgesehen davon das der Film ohnedies sehr schwach war. Ausser Avatar habe ich bisher eigentlich noch keinen wirklich beeindruckenden 3D Film gesehen. Cats in Boots war recht nett, hätte die Effekte aber auch nicht gebraucht.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20173
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 29 Feb 2012, 16:57

ich seh die technologie jetzt überhaupt nicht effektbezogen. die zusätzliche plastische dimension ist einfach die nötige steigerung. man wähnt sich mitten im raum, man ist voll dabei und hat dadurch einen völlig neuen zugang beim medium film...

Benutzeravatar
Helge-Uwe
Beiträge: 4949
Registriert: 24 Sep 2009, 09:18

Beitrag von Helge-Uwe » 29 Feb 2012, 18:18

also von der perfekten 3D simulation ist das noch weit entfernt imho... (bezüglich "sich im raum wähnen")
We have to remember that what we observe is not nature herself, but nature exposed to our method of questioning.

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20173
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 29 Feb 2012, 18:51

aber wohl gar nicht. es war extrem gut gemacht und ich habe oben bechrieben, dass auch scorcese auf das wert gelegt hat und neue techniken verwendet hat. man war sowas von mittendrin. bei den ganz einfachen wohungsszenen szenen wars am bemerkenswertesten. es war tatsächlich der raum da.

nix weit entfernt, unglaublich gut umgesetzt... eine neue zeitrechnung im film ist angelaufen, die in 50 jahren als extrem wichtig angesehen wird, ähnlich wie die anfänge des films selbst. weil sich damit alles total ändert. gut, dass ich diese großartige revolution miterleben darf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast