Manowar

Classic, Power, True
Benutzeravatar
VENOM
Beiträge: 23
Registriert: 15 Aug 2012, 06:59

Beitrag von VENOM » 15 Aug 2012, 19:31

MANOWAR habne mit "The Lord of Steel" die beste Scheibe seit "The Triumph of Steel" am Start und machen das eher schwache "Gods of War" wieder vergessen.

Der Sound ist zwar nicht ganz das gelbe vom Ei , vor allem der Bass ist ne Spur zu übersteuert , aber das Songmaterial ist großartig.

"El Gringo", "Annihilation", "Hail Kill & Die" oder den Titelsong könnte ich den ganzen Tag hören. Bisher mein Album des Jahres noch vor ACCEPT und KREATOR.
Death to false Metal!

Benutzeravatar
reanimapeda
Beiträge: 3971
Registriert: 12 Mär 2007, 16:08

Beitrag von reanimapeda » 16 Aug 2012, 10:10

VENOM hat geschrieben:"Hail Kill & Die"
sehr originell. :mrgreen:

Benutzeravatar
psykosonic
Beiträge: 5392
Registriert: 10 Okt 2007, 13:48

Beitrag von psykosonic » 16 Aug 2012, 10:48

hab ich ma auch gedacht :lol:

Benutzeravatar
VENOM
Beiträge: 23
Registriert: 15 Aug 2012, 06:59

Beitrag von VENOM » 16 Aug 2012, 21:46

Originell?

TRUE Muss es sein!

Und noch mehr True als MANOWAR geht nicht.
Death to false Metal!

Benutzeravatar
Noob_Saibot
Beiträge: 701
Registriert: 10 Mai 2011, 16:54

Beitrag von Noob_Saibot » 16 Aug 2012, 22:16

den typen find ich jetzt schon cool! der weiß wenigstens um was es geht.
Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 17 Aug 2012, 07:56

VENOM hat geschrieben: Und noch mehr True als MANOWAR geht nicht.
yesss :lol:
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
TheStranger
Beiträge: 6872
Registriert: 30 Mai 2006, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von TheStranger » 17 Aug 2012, 09:09

Death to False Metal!

Benutzeravatar
reanimapeda
Beiträge: 3971
Registriert: 12 Mär 2007, 16:08

Beitrag von reanimapeda » 17 Aug 2012, 09:57

TheStranger hat geschrieben:Death to False Metal!
so schauts aus. whimps and posers leave the hall!!

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 17 Aug 2012, 09:59

VENOM hat geschrieben:MANOWAR habne mit "The Lord of Steel" die beste Scheibe seit "The Triumph of Steel" am Start und machen das eher schwache "Gods of War" wieder vergessen.

Der Sound ist zwar nicht ganz das gelbe vom Ei , vor allem der Bass ist ne Spur zu übersteuert , aber das Songmaterial ist großartig.

"El Gringo", "Annihilation", "Hail Kill & Die" oder den Titelsong könnte ich den ganzen Tag hören. Bisher mein Album des Jahres noch vor ACCEPT und KREATOR.
also, der bass is net übersteuert, sondern hyperverzerrt... das klingt auch gar net so schlecht und ist irgendwie für manowar sogar innovativ...

aber weil du den song hail, kill & die hernimmst... dieser song ist ein klassisches beispiel für absolute ideenlosigkeit, wo musiker versuchen, irgendwas altes aufzuwärmen, ohne wirklich mehr was zu sagen zu haben. der songaufbau ist schon mehr als einschläfernd und dann der refrain... das ist ein absolutes nichts. kein funken melodie, also eben keine tiefgehende Harmonie, wie alte manowar-Songs immer hatten, dazu superöde inszeniert, einfach absolut primitivst zum mitgröhlen, wenns wenigstens fetzen würde. und hier sieht man wunderbar, wenn man den song mit "Hail & Kill vergleicht: Dieser ist ein Klassiker, da hat alles gestimmt, da merkt man Leidenschaft und ein großartiges kreatives Moment, hier müht man sich aber ab und versucht, wieder etwas ähnliches zum Mitgröhlen zu bringen, aber total zwanghaft...

El Gringo ist aber echt net schlecht und es sind ja tatsächlich ein paar gute Songs dabei... Mich nervt die Band aber mittlerweile schon ein wenig, auch wenn ich bedenke, dass sie beim Metalcamp als Festival-im Festival-Band aufspielten und die Leute quasi nochmals bezahlen mussten. So eine Oberkacke gehört nicht unterstützt und auch nicht Ticketpreise in Deutschland von 80 Euro für eine Show... Ich meine, das ist eben doch keine Rammsteinshow, wo man halt fürs Feuerwerk als Feuerfreund extra ablegt

Benutzeravatar
reanimapeda
Beiträge: 3971
Registriert: 12 Mär 2007, 16:08

Beitrag von reanimapeda » 17 Aug 2012, 10:01

Aamon hat geschrieben: dass sie beim Metalcamp als Festival-im Festival-Band aufspielten und die Leute quasi nochmals bezahlen mussten.
bitte WAS? Details please!
DEATH TO FALSE METAL!

Benutzeravatar
Aamon
Beiträge: 20171
Registriert: 25 Apr 2006, 21:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Aamon » 17 Aug 2012, 10:13

naja, das Metalcamp (ich glaub letztes Jahr war das) dauerte von Mi bis Sa... und am So gab's das Magic-Circle-Programm. Manowar mit den typischen Kacke-Magic Circle-Vorbands, die bei dieser Company halt mit dabei sind... Und der Festivalpass galt nur von Mi-Sa... Für So musste man als Metalcamp-Besucher extra einen neuen Festivalpass kaufen, quasi Magic Circle gefeatured vom Metalcamp... Gar nicht wenig...
Wenn man bedenkt, dass beim Nova Rock usw. die größten Bands ganz normal im Programm sind und hier versucht eine Band, extra nochmals abzucashen, indem man ein Festival im Festival macht. Die gesamte Infrastruktur steht ja bereits. Fans sind auch schon da... Es ist definitiv kein eigenes Festival... Das ist nur Abcashen, was anderes kanns gar net sein.

Genialerweise haben die Fans das Spielchen nicht mitgemacht und am Sonntag war großer Abreise-Tag... Da hört sich der Spaß echt auf

Benutzeravatar
Jakob
Beiträge: 5856
Registriert: 28 Apr 2006, 16:50

Beitrag von Jakob » 17 Aug 2012, 12:12

ahja, ich kann mcih erinnern.

ähnliches aber bei sigur ros jetz beim airwaves in island. wobei die aber glaub ich einfach nur einen tag nach dem airwaves ein konzert geplant hatten, aber dafür den airwavesbesuchern die karten verbilligt um 20€ nachschmeißen. insofern in ordnung. könnt aber uach beim airwaves dabei sein, nur sind da halt milliarden besucher und in die halle passen halt nur millionen rein. da passt die größe einfach ned... ach keine ahnung was ich davon halten soll.
Hush little Larsie, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the fans making bootleg tapes
I hope you choke on your sour grapes

Benutzeravatar
PI
Beiträge: 424
Registriert: 03 Jan 2007, 12:04
Kontaktdaten:

Beitrag von PI » 17 Aug 2012, 15:43

najo, für 26€ hätt ich mir schon überlegt, auch am Manowar Tag zu bleiben. Aber das Tagesticket hat mehr als 70€ gekostet. Und das Metalcamp lief von Dienstag bis Samstag. Und es war vor 2 Jahren ;)

Tja, wenn der Mayo so schlau wäre wie er immer tut, dann hätte er aufs eigene Festival scheißen sollen und als Headliner am Metalcamp auftreten. Dann hätte es sich wohl für alle rentiert, und es wäre auch garantiert voll gewesen.

Benutzeravatar
TheStranger
Beiträge: 6872
Registriert: 30 Mai 2006, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von TheStranger » 18 Aug 2012, 18:59

Aja die Abzockgschicht. Hatt ich schon fast wieder vergessen. Weiß ja warum mir die Band so sympathisch is - v.a. der Joey smilie_wet_036

Lao Tse
Beiträge: 719
Registriert: 02 Jun 2008, 07:54

Beitrag von Lao Tse » 18 Aug 2012, 19:45

TheStranger hat geschrieben:Aja die Abzockgschicht. Hatt ich schon fast wieder vergessen. Weiß ja warum mir die Band so sympathisch is - v.a. der Joey smilie_wet_036
PS: Death to False Metal! hab ich noch vergessen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast